Meine Antworten auf häufige Fragen aus kleinen und mittelständischen Firmen

Wie treffe ich souverän gute Entscheidungen?

Die meisten Menschen sehen ihr eigenes Weltbild unbewusst als allgemeingültig an. So hat beispielsweise Deine bevorzugte Art, Informationen aufzunehmen Einfluss auf Deine Art, Informationen mitzuteilen. Wie Du selbst Entscheidungen triffst, hat Auswirkungen darauf, wie Du Deine Mitmenschen zu Entscheidungen bewegst.

Manche Menschen entscheiden vornehmlich, in dem sie ihren analytischen Verstand bemühen. Anderen ist es wichtiger, auf mögliche Harmonien und Konfliktpotenziale zu achten. Ich beispielsweise setze auf eine sinnvolle Kombination aus beiden.

Menschliches Verhalten ist unterschiedlich, weil es bestimmte Neigungen und Präferenzen gibt. Dahinter verbirgt sich kein “richtig” oder “falsch” – sondern Chance und Risiko zu gelungener oder misslungener Kommunikation. Zum Gelingen von Kommunikation gehört aktiv zuzuhören und zu verstehen. Und erst dann zu bewerten und zu entscheiden.

Gestaltungsspielraum entsteht durch Reflektieren und einen gesunden Abstand zu Deiner Arbeit

Erfolgreiche Wissensarbeiter konfrontieren eigene Zu- und Abneigungen gegenüber Arbeitsweisen, Aufgabenstellungen und Arbeitsumgebungen. Ihnen ist ihr eigener Arbeits- und Führungsstil bewusst. Über die Reflektion ihrer selbst, lernen sie die Individualität ihres Gegenübers besser verstehen. Mit Klarheit, wie sie auf andere wirken, wächst ihr Gestaltungsspielraum, mit dem sie im gewünschten Sinne und frei von Manipulation wirksam werden können.

Wenn Du mit Dir selbst Frieden schließt und einen gesunden Abstand zu Deiner Arbeit findest, profitierst Du von einer entspannteren, zielführenderen Kommunikation mit Deinen Mitmenschen. Die empathische Spiegelung Deiner aktuellen Situation setzt Ressourcen frei und offenbart Dir verborgene Lösungsansätze. Aus einem “es muss” wird ein “alles kann”. Stets bereit für Überraschungen, gehst Du selbstbewusst mit der Komplexität und Dynamik Deines Lebens und Arbeitens um.

Du entscheidest, in welcher Welt Du leben willst

Bei Lebens- & Arbeitswelten mit Zukunft gibt es keine Ausreden mehr. Du entscheidest, in welcher Welt Du leben willst. Du entscheidest über Dein (Nicht)Handeln — und Dein (Nicht)Handeln bestimmt Deine Welt. Du bist nicht Opfer Deiner Umstände. Du übernimmst die volle Verantwortung für Dein (Nicht)Tun.

Richtig: Das ist nicht einfach. Im Gegenteil — Das ist sogar eine mächtig große Sache. Ich habe diesen Schritt getan und begleite Menschen seither auf diesem Weg. Ich vernetze sie, stehe ihnen mit Rat und Tat beiseite, unterstütze sie erfolgreich zu sein.

Also nur Mut! Ich verspreche Dir, wenn Du lernst, Entscheidungen zu treffen und dazu zu stehen, was Du tust, …

  • wirst Du gelassener und zufriedener.
  • musst Du Dich nicht mehr rechtfertigen oder verteidigen.
  • schenken Dir andere Respekt und Vertrauen.
  • verdienst Du was Du wert bist. Im besten Sinne des Wortes!

Konsultativer Einzelentscheid

Prima. Jetzt bist Du bereit für die erfolgsversprechendste Form von individuellen Entscheidungen: dem konsultativen Einzelentscheid. :-)

Selbst Entscheidungen zu treffen und Ideen zielgerichtet umzusetzen heißt nicht, dass Du mit Entschlüssen allein bist. Kluge Wissensarbeiter holen sich von anderen Rat ein. Auf Basis der Abmachung, dass die endgültige Entscheidung bei Dir liegt, gehst Du auf verschiedene Menschen zu und holst Dir ihre Meinung ein. Wichtig ist, dass allen klar ist, dass die Entscheidung bei Dir bleibt.

Befragst Du unterschiedliche Personen nach ihrer fachlichen Einschätzung, ihrer intuitiven Beurteilung oder auch ihrer Menschenkenntnis, steigerst Du die Qualität Deiner Arbeit. Indem Du Deine Kritiker befragst und mit ihnen gemeinsam überlegst wie eine Lösung aussehen kann, kannst Du sie für Deine Sache gewinnen. So schleckst Du nicht nur den Honig Deiner Unterstützer um den Mund. Deine Mitmenschen werden Dich dafür respektieren, auch und gerade wenn Du anders entscheidest.

Kniff für den Meister: Andere um Rat zu fragen ist Ausdruck von Respekt und Wertschätzung. Im Vertrauensvorschuss für andere wirst Du schnell auch Anerkennung für Dich finden. Es ist fair, anderen Menschen ebenso mit Rat und Tat zur Seite zu stehen, die ihre Qualität verbessern wollen. Im Team entsteht so ein Miteinander auf Augenhöhe, in dem es Spaß macht zu arbeiten.

Die hohe Kunst der autonomen Entscheidung ist, zu erkennen wann Deine Entscheidung eher Strukturen und Euch als Firma betreffen. Und dann die Entscheidung in der Gruppe herbeizuführen. Dazu gehe ich auf der Ebene Struktur & Führen näher ein.

In einer konkreten Aufgabenstellung brauchst Du Unterstützung und wünscht Dir fachlichen Rat?
In einer Ad-hoc-Beratung sprechen wir über Herausforderungen und Ideen zur Lösung,
die Dir sofort Handlungsoptionen geben.
 

Fragen, Anregungen, Wünsche?

Ich freue mich über eine Nachricht oder auch ein Gespräch. Nutze gern meinen Service, direkt einen Termin mit mir zu buchen:

Weiterlesen?

Meine Antworten auf die häufigsten Fragen zu(r)



Hast Du eine Idee und Anregung für Deine Frage gefunden?

Weitersagen heißt unterstützen. Empfehle uns gern weiter in Deinem Netzwerk. Vielen Dank!

Aus Gründen des Datenschutzes ist diese Funktion zum Teilen per default inaktiv. Mehr erfährst Du über den Button i.
Über das Zahnrädchen kannst Du Deine gewünschte Standard-Einstellung wählen.

Gutes Karma - Kleines Dankeschön an Franziska via PayPal überweisen

Webcode dieser Seite: 0272

Diese Seite wurde verschlagwortetet mit:
Arbeitswelten, Lebenswelten, Wissensarbeit, Lebensqualität, Freude, Arbeit, Wirtschaft, Sinn, Sinnvoll Wirtschaften, Nachhaltigkeit, Eco-Business, Social-Business, Gemeinwohl, GWÖ, Ökonomie, Umwelt, Strategie, Mentoring, Coaching für Firmen, Großgruppen-Methoden, BarCamps, Open Space, Strategisches Marketing, Marketing-Kommunikation, effizient, ökologisch, sozial