Walk to Talk - Inspirierende Ge(h)spräche

“Walk to Talk” steht für persönliches Zusammenkommen und Gehen. Wir treffen uns im Grünen, um uns zirka zwei Stunden über sinnerfülltes Leben und Wirtschaften auszutauschen. Das Besondere: Alles funktioniert ohne Formalien, ohne Kleiderordnung, ohne Bürokratie. Wir verbringen schlicht gemeinsame Zeit miteinander.

Unsere Walk to Talks sind gratis. Sie haben keine Agenda. Bring mit, was Dich bewegt: eine Frage, eine Idee, eine Lösung. Alle Teilnehmer gestalten die Ge(h)spräche. Wir sorgen gemeinsam für einen ausgeglichenen Wissenstransfer aus der Praxis für die Praxis, frische Eindrücke und Inspiration. Und so entstehen echte Kontakte und ein stabiles Netzwerk.

Kollegen, Freunde und Familie sind ausdrücklich und herzlich mit eingeladen. Wir glauben, dass es gerade für sinnvolles Wirtschaften wichtig ist, mehr Möglichkeiten für gemeinsame Zeit zu schaffen.

Unser Hashtag ist: #WalkToTalk

Individuelle Ge(h)spräche im Grünen

Du suchst Klarheit für eine unternehmerische Entscheidung oder möchtest Dich fachlich beraten lassen? Dann ist vielleicht ein Wander-Coaching für Dich das Richtige:


Keine Veranstaltungen gefunden.

Persönliche Erinnerung?

Ungefähr zehn Tage vor dem nächsten Termin versenden wir eine kleine Erinnerung. Wenn Sie sie auch erhalten möchten, tragen Sie sich am besten in unsere Walk to Talk Mailing-Liste ein. Danke!

Impulse & Meldungen zu unseren Walk to Talks

Woanders: Interview mit Roland Dürre über FAHRRADkultur und aktive Mobilität

10.01.2017 | Fortbewegung mit Muskelkraft, auch als Langsamverkehr bezeichnet, rückt den Menschen im urbanen Verkehr wieder in den Mittelpunkt. Nachdem seit den Wirtschaftswunder-Zeiten das Auto politisch gefördert wurde, besinnen sich Aktivisten auf Bewährtes. Ich verbinde mit Laufen und Radfahren nicht nur aufgrund von Feinstaub-Belastung der Großstädte sondern vor allem aus humanistischen Gründen eine Steigerung der Lebensqualität für alle Menschen. In Anbetracht schwindender Ölreserven sind FAHRRADkultur und Fußverkehr zudem eine sinnvolle Maßnahme in Sachen Nachhaltigkeit.

Weiterlesen: Woanders: Interview mit Roland Dürre über FAHRRADkultur und aktive Mobilität

Im Hamsterrad? Sieben Tipps, den Alltag loszulassen

16.07.2013 | Die Gedanken drehen sich im Kreis. Seit Stunden versuchst Du nun schon, eine Lösung zu finden. Du ertappst Dich, im Kopf Streitgespräche mit Dir selbst oder mit dem Chef / Kollegen / Geschäftspartner zu führen. Du bist mutlos, lustlos, deprimiert. STOP! Diese Situation zu erkennen, ist die eine Sache. Denn das uns so etwas passiert, ist menschlich. Jetzt so weiter zu machen, wäre hingegen grob fahrlässig. Hier meine sieben Tipps, wie Du durch Gelassenheit, Achtsamkeit, Bewegung Deine Gesundheit, Zufriedenheit und Selbstwertgefühl stärkst. Dann haut Dich Stress im Alltag auch nicht mehr um.

Weiterlesen: Im Hamsterrad? Sieben Tipps, den Alltag loszulassen



Hast Du eine Idee und Anregung für Deine Frage gefunden?

Weitersagen heißt unterstützen. Empfehle uns gern weiter in Deinem Netzwerk. Vielen Dank!

Aus Gründen des Datenschutzes ist diese Funktion zum Teilen per default inaktiv. Mehr erfährst Du über den Button i.
Über das Zahnrädchen kannst Du Deine gewünschte Standard-Einstellung wählen.

Gutes Karma - Kleines Dankeschön an Franziska via PayPal überweisen

Webcode dieser Seite: 0054

Diese Seite wurde verschlagwortetet mit:
Arbeitswelten, Lebenswelten, Wissensarbeit, Lebensqualität, Freude, Arbeit, Wirtschaft, Sinn, Sinnvoll Wirtschaften, Nachhaltigkeit, Eco-Business, Social-Business, Gemeinwohl, GWÖ, Ökonomie, Umwelt, Strategie, Mentoring, Coaching für Firmen, Großgruppen-Methoden, BarCamps, Open Space, Strategisches Marketing, Marketing-Kommunikation, effizient, ökologisch, sozial