Lebens- & Arbeitswelten mit Zukunft für kleine und mittelständische Firmen: Digitale Transformation

#DigitaleTransformation

Wir leben im Zeitalter der Digitalen Transformation – dem Wandlungsprozess unserer Gesellschaft bei dem die Interatkion zwischen Mensch und Maschine sich fundamental ändert.

Einerseits nehmen uns Maschinen und Programme zunehmend Routineaufgaben und schwere körperliche Arbeit ab. Das ist gut und gibt uns den Freiraum, uns stärker mit Wissensarbeit und Kreativem zu beschäftigen. Andererseits können kleine Änderungen an Programmen fundamentale Auswirkungen auf unser Leben haben.

Als Gesellschaft müssen wir den Umgang mit der Digitalen Transformation lernen. Wir brauchen Medien-Kompetenz, denn nicht alles was möglich ist ist auch gut. Digitale Transformation heißt also für Menschen in kleinen und mittelständischen Firmen nicht nur eine neue, sinnvolle (IT)Infrastruktur aufbauen – es heißt vor allem Kulturwandel und Wandelmut.

Mit unseren Publikationen rund um die Digitale Transformation leisten wir einen Beitrag zur Aufklärung und nehmen Dich mit auf unsere Reise des Verstehens, u. a. in unseren Realexperimenten.

Impulse und Meldungen zur Digitalen Transformation unserer Gesellschaft

INDUSTRIEcamp 2017: Wissenschaft & Wirtschaft

14.06.2017 | Unter dem Motto „mitmachen, erleben“ findet vom 19. bis 25. Juni 2017 erstmals die Industriewoche Baden-Württemberg statt. Bei zahlreichen Veranstaltungen und Aktionen können Bürgerinnen und Bürger erfahren, womit die Industrie-Region Baden-Württemberg Weltrang erreicht. In Kooperation mit dem Verband der Metall- und Elektroindustrie, der Hochschule Aalen, der IHK Ostwürttemberg und dem Förderverein der Hochschule Aalen biete ich Interessenten mit dem ersten Themen-BarCamp für die Industrie einen Wissens- und Erfahrungsaustausch zu Forschung und Entwicklung.

Weiterlesen: INDUSTRIEcamp 2017: Wissenschaft & Wirtschaft

Inklusion. Nur in cool. Im Gespräch mit Johannes Mairhofer

29.03.2017 | Barrierefreiheit steht u. a. für den freien Zugang zu Wissen und Teilhabe. Dahinter verbergen sich gesellschaftliche Themen, wie beispielsweise unsere Haltung, unser Menschenbild, das Akzeptieren von Vielfalt. Es beinhaltet weiterhin Infrastruktur-Themen wie Stadt- und Verkehrsplanung sowie Netzpolitik. Schließlich geht es um komfortables Leben und Arbeiten für alle Generationen. Ich unterhalte mich mit Johannes Mairhofer über digitale Barrierefreiheit und die Idee für ein UnityCamp. Und warum Barrierefreiheit nicht nur ein Nischenthema im Zusammenhang mit Inklusion ist.

Weiterlesen: Inklusion. Nur in cool. Im Gespräch mit Johannes Mairhofer

Digitale Transformation im Bauhandwerk

21.02.2017 | Wie jede Branche wandelt sich auch die Bauindustrie und das Baugewerbe. Ein Sektor, der ohnehin schon extrem zeit- und preisgetrieben ist, soll mithilfe der Digitalisierung noch effizienter, ressourcenschonender und schneller werden. Building Information Modeling (BIM), Mundpropaganda via Social Media, Recruiting von Fach- und Nachwuchskräften via Web - es gibt zahlreiche Trends und Lösungsansätze, den alltäglichen Herausforderungen im Bauhandwerk zu begegnen. Ich sprach mit Roland Riethmüller über eine Branche im Aufbruch und seinen Anteil daran, diesen Veränderungsprozess zu begleiten.

Weiterlesen: Digitale Transformation im Bauhandwerk

Genossen mit Gründergeist: Sei Genopreneur!

05.06.2016 | Mit dieser Aufforderung lud die Akademie Deutscher Genossenschaften (ADG e.V.) in Kooperation mit dem Corporate Startup Summit zum ersten Genopreneurship Summit nach Köln. Ihr folgten einhundert Menschen aus Genossenschaften (vorwiegend genossenschaftlichen Banken) und Startups. Es war genau diese Mischung, die die Konferenz interessant machte. Im Spannungsfeld der Utopisten und Dystopisten der Digitalen Transformation wurden Trends, Werte, Haltung, Geschäftsmodelle, Methoden wie auch Technik von unterschiedlichsten Seiten beleuchtet. Ein subjektiver Rückblick.

Weiterlesen: Genossen mit Gründergeist: Sei Genopreneur!

Bücher, Bildung, Wandelmut

15.04.2016 | Schon sehr früh entdeckte ich meine Begeisterung für Bücher. Während ich zunächst unruhig auf dem Stuhl rutschend oder eingekuschelt auf dem Schoß meiner Großeltern den Worten lauschte, war ich überglücklich, mit sechs Jahren dann endlich lesen zu lernen. Unvergessen die Zeiten als ich unter der Bettdecke noch bis spät in die Nacht las. Druckwerke sind fester Bestandteil meines Lebens. Um so überraschender jetzt diese Liebesbeziehung zu reflektieren und dabei zu erkennen, wie stark sich mein Verhältnis zu ihnen im Verlauf meines Lebens bereits veränderte. Eine Zeitreise mit Ein- und Ausblick.

Weiterlesen: Bücher, Bildung, Wandelmut

Blogerbsen 2015: Statistisches rund um meine Internet-Präsenzen

02.01.2016 | Excellisten und administrativer Kleinkram - im Tagesgeschäft halte ich diese Form der Fleißarbeit stets so gering wie möglich. In der Regel binden sie viel Zeit. Es liegt in der Natur der Sache, dass sie lediglich Rückschau bleiben. Als Soll-Ist-Vergleiche eignen sie sich meines Erachtens auch nicht für gute unternehmerische Wetten. Denn von der Vergangenheit kann man nun mal nicht auf die Zukunft schließen. Dafür hängen Ergebnisse einfach von zu vielen unberechenbaren Faktoren ab. Entscheidungen gilt es, vorausschauend und mit Mut in die Tat umzusetzen. Und so ist meine wertvolle Zeit...

Weiterlesen: Blogerbsen 2015: Statistisches rund um meine Internet-Präsenzen

10.000 Tweets

20.11.2015 | Seit meinem ersten Tweet am 13.12.2012 versendete ich bis heute (20.11.2015) sage und schreibe ZEHNTAUSEND Tweets. Das sind 285 Kurznachrichten pro Monat und immerhin noch durchschnittlich neun Kurzmeldungen pro Tag! Über den Daumen gepeilt trank ich dazu 1.050 Latte macchiato. Der ein oder andere Keks wird auch dabei gewesen sein. Das hab ich lieber nicht so genau ausgerechnet ;-) Ich finde dennoch, ich hab mir jetzt eine Mietzekatze verdient. Oder wie wir Twitterer sagen: #CatContent #galore. 10.000 Tweets sind knapp 1.400.000 wohl dosierte, geschliffene Zeichen. Gerade zu meinen Anfängen...

Weiterlesen: 10.000 Tweets

EnjoyWorkCamp erzählt mit Tausend mal 140-Zeichen

18.11.2015 | Das EnjoyWorkCamp lebt von der Interaktion mit und innerhalb der Community. Ein BarCamp ohne Social Media? Undenkbar! Spielend leicht verschwimmen die Grenzen zwischen virtuell und real. Ob erste Kontakte geknüpft oder bestehende gepflegt werden - vor allem Tweeties tauschen Ideen, Informationen, Tipps & Tricks. Während der Veranstaltung sind Social Media Meta-Ebene der Kommunikation. Sie dienen zur Reflexion wichtiger Erkenntnisse, Eindrücke und persönlicher wie öffentlicher Dokumentation. Aus dem Twitter-Feuerwerk, das uns #EWC15S beschert hat, formuliert Daniela unser EnjoyWorkCamp-Storyfy.

Weiterlesen: EnjoyWorkCamp erzählt mit Tausend mal 140-Zeichen

Unternehmensdemokratie - Tweets gebloggt zum #UDhangout

21.10.2015 | Wer sich mit „Neuer Arbeit“ auseinandersetzt, kommt um „Unternehmensdemokratie“ nicht herum. Doch wie definiert sich Demokratie für Unternehmen? Wie schafft dieses Konstrukt den Sprung in die Praxis? Um das zu diskutieren, lud Bastian Wilkat zum Streitgespräch ein: Matthias Wendorf, Geschäftsführer der Agentur wiif, und Dr. Andreas Zeuch, Impulsgeber von EnjoyWork. Via Social Media konnte fleißig mitdiskutiert werden. Co-Moderator und Gastgeber der virtuellen Podiumsdiskussion war Publizist Gunnar Sohn. Hier meine Sketchnotes, der Mitschnitt des Livestreams und das TwitterFeuerwerk.

Weiterlesen: Unternehmensdemokratie - Tweets gebloggt zum #UDhangout

Freie Meinungsäußerung, Pressefreiheit und die Würde des Menschen

01.08.2015 | Es ist 26 Jahre her, dass ich mit viel Mut und dem Risiko für mein eigenes Leben für freie Meinungsäußerung, Pressefreiheit, die unantastbare Würde des Menschen und Frieden auf die Straße ging. Damals war ich 14 Jahre alt und hatte gerade die Jugendweihe genossen. Wahrheit über Entwicklungen in der Gesellschaft und Wirtschaft erfuhren wir ausschließlich hinter vorgehaltener Hand. Zeitungen und Medien huldigten einem Machtapparat, der eigenen persönlichen Interessen diente - jedoch nicht mehr dem Volke.

Weiterlesen: Freie Meinungsäußerung, Pressefreiheit und die Würde des Menschen

Wandelmutig: Auftakt zwei mit Impuls-Session zum #PMCampMUC

28.07.2015 | Es ist Samstag-Morgen. Der Hörsaal der Physiologie in der Ludwig-Maximilian-Universität füllt sich allmählich. Fröhlich, aber noch ein wenig verschlafen sammeln sich die rund hundert Teilgeber zum zweiten Tag des PM Camp München. Meine Aufgabe ist es, die Geister zu wecken und Ohren, Augen und Herzen für Diskussionen zu öffnen. In den letzten Wochen hatte ich viel über dieses wunderbare Wort "wandelmutig" nachgedacht. Mir ein Bild gemacht. Fragen zu diesem Bild entwickelt. Hier in Form von Tweets die Antworten, Überlegungen und Ideen der Gruppe, die wir gemeinsam herausgearbeitet haben.

Weiterlesen: Wandelmutig: Auftakt zwei mit Impuls-Session zum #PMCampMUC

Wandelmutig: Mittendrin in der Digitalen Transformation statt nur dabei

03.07.2015 | Die Welt ist nicht einfach. Es gibt keine Schwarz-Weiß-Antworten, was gute Arbeit oder ein gutes Leben ist. Wie wollen wir heute und in Zukunft leben? Wie arbeiten? Wie kommt beides zusammen? Vor allem: Wie verknüpfen wir Leben und Arbeiten so miteinander, dass wir mit einer guten Sache gutes Geld verdienen? Das PM Camp München beschäftigt sich heuer mit dem Mut im und für den Wandel. So wie wir überschätzen, was wir an einem Tag leisten können - so unterschätzen wir, was wir innerhalb von einem Jahr, ja einem Leben leisten. Lasst uns dem nachspüren. Neugierig. Offen. Wandelmutig.

Weiterlesen: Wandelmutig: Mittendrin in der Digitalen Transformation statt nur dabei

Ist das noch Freiheit - oder kann das weg?

21.06.2015 | Die Parteifunktionäre der SPD haben am 20.06.2015 für die Vorratsdatenspeicherung (VDS) gestimmt. Obwohl eine Mehrheit der SPD-Landesverbände aktuelle Beschlüsse gegen die VDS haben. Obwohl es kaum rationale Argumente für anlasslose Vollprotokollierung unseres Kommunikationsverhaltens gibt. Obwohl die Gesetzesvorlage dem Grundgesetz widerspricht. Ich verstehe das nicht. Vielmehr frage ich mich, welche versteckten Interessen hinter dieser Entscheidung stehen. Angst vor dem Terror und einem Vorwurf, nichts getan zu haben? Angst war nie ein guter Ratgeber. Dann hätten Terroristen schon gewonnen.

Weiterlesen: Ist das noch Freiheit - oder kann das weg?

Ich bin jetzt Premium-Kundin der NSA. Und jetzt alle!

12.06.2015 | Gegen illegale Massenüberwachung durch NSA & Co. hilft nur eins: Ein simpler Trick. Wir erzeugen mit Online-Aktionen falsche Datenspuren. Je mehr wir sind, desto effizienter. Der neue Volkssport gegen Überwachung heißt Akkurater Widerstand. Dahinter stehen Michael Bukowski, Anna Maria Mintsi-Scholze, Frederik Bordfeld und Ingo Stock. Sie sind das Startup für Grundrechte, das ich hiermit unterstütze. Mit wenigen Klicks streuen wir Sand ins Getriebe der Datenkraken und bringen Unschärfe in unsere Profile. Das macht Spaß, ist dabei völlig legal und noch dazu einfach. Machst Du auch mit?

Weiterlesen: Ich bin jetzt Premium-Kundin der NSA. Und jetzt alle!

Kein Crowdfunding ohne Social Media - Sketchnotes #MBSMN

10.06.2015 | "Wenn Du bereit bist, viel zu geben - bekommst Du so viel zurück." Für mich eine der Kernaussagen von Sven Franke im Rahmen der Social Media Night heute Abend im Mercedes Museum Stuttgart. Als einer der Fünf des Kernteams AUGENHÖHE hat er federführend die Social Media-Aktivitäten einer der erfolgreichsten Crowdfunding-Aktionen aus Deutschland 2014/15 verantwortet. Es ist dem Quintett nicht nur gelungen, "Buzz" in den Medien zu erzeugen - sie haben es geschafft, ihre Anhänger in Bewegung zu versetzen. Aus Fans wurden Markenbotschafter mit eigenen Aktionen und Ideen. Meine Sketchnote zur MBSMN.

Weiterlesen: Kein Crowdfunding ohne Social Media - Sketchnotes #MBSMN

Ein Mix aus Kultur und Infrastruktur: Räume für eine neue Arbeitswelt

03.06.2015 | Mit GenY strömt eine Generation an die Arbeitsplätze, die mehr Wert auf offene Arbeitsräume, Flipcharts, stattys und frisches Obst legt als auf das Eckbüro und die eigene Sekretärin. So hält die digitale Transformation schleichend - aber unaufhaltsam - Einzug in den Firmenalltag. Immer mehr Menschen wollen E-Mails auf das private Smartphone synchronisieren und mit ihrem Laptop gern auch mal von der Cafeteria oder dem sonnigen Innenhof aus arbeiten. Statt Großraumbüro sind Coworking und Open Space auch für KMU gefragt. Franka Ellen Wittek über Dos und Don’ts für eine bessere Arbeitsatmosphäre.

Weiterlesen: Ein Mix aus Kultur und Infrastruktur: Räume für eine neue Arbeitswelt

Die Demokratie ist im Haus

01.06.2015 | "Die Anstalt" verheißt nichts Neues. Alles alt bekannt. Viel zu wahr, um verschwiegen zu werden. Wenn Christine Prayon, Frank Lüdecke, Tobias Mann, Max Uthoff und Claus von Wagner aus dem Nähkästchen der Bundesrepublik plaudern, bleibt mir das ein ums andere Mal das Lachen im Halse stecken. Selbstverdatung versus Vorratsdatenspeicherung - wer mag das Üblere wählen? Dabei zieht heimlich die Überwachung in den Unternehmensalltag ein. Briefgeheimnis und Deutsches Recht. Smarte Watches, die gar nicht so smart sind. Die wahren Hintergründe, warum so mancher Politiker keinen Fisch mehr isst.

Weiterlesen: Die Demokratie ist im Haus

Ticken wir eigentlich noch richtig? Wie wir den Wettlauf gegen die Uhr (wieder) gewinnen können.

20.05.2015 | Im Grunde brauchen wir keine Uhr am Handgelenk. Wir sind ohnehin ständig von Zeitmaschinen umgeben. Zeit ist Geld. Beide takten unser Leben. Sie sind großartig - und unbarmherzig. Etwas, das unbeherrschbar scheint. Nicht für ungefähr gibt es zahlreiche Ratgeber in Sachen Zeitmanagement und Geld verdienen. Wir sind persönlich gefangen. Heute entscheidet Technik in Mikrosekunden über Gewinner und Verlierer. Messen wir Lebenszeit mit der Uhr oder besser in Bruttonationalglück? Geht es um schneller, höher, weiter? Oder geht es doch um die alles entscheidende Frage nach dem Sinn unseres Lebens?

Weiterlesen: Ticken wir eigentlich noch richtig? Wie wir den Wettlauf gegen die Uhr (wieder) gewinnen können.

WebMontag Stuttgart #WMSTR - Rückblick & Ausblick

07.10.2014 | Die Genossenschaft 2.0 - Fairnopoly: Online-Marktplatz für nachhaltigen Konsum, Vagrant - Entwicklungsumgebung leicht gemacht, Perspektivenwechsel - Wie ein Hacker eine Anwendung sieht, SEO Reporting, Toastmasters, Veranstaltungstipps und gute Gespräche. Die Mischung war abwechslungsreich von geekig (schönes Wort!) bis offen für viele Fragen und interaktiv. Perfekt organisiert und moderiert von Thomas Christinck. Mit freundlicher Unterstützung der MFG Innovationsagentur Medien und Kreativwirtschaft und der Wirtschaftsförderung Region Stuttgart. Fazit: Informativ. Nett. Wiederholenswert.

Weiterlesen: WebMontag Stuttgart #WMSTR - Rückblick & Ausblick

Vier Tage Chaos – Ein Ende ist nicht abzusehen #30c3

04.01.2014 | Willkommen 1984! Alle Jahre wieder findet zwischen Weihnachten und Neujahr der Chaos Communication Congress statt. Zum dreißigsten Treffen reisten mehr als neuntausend Teilnehmer auf Einladung des Chaos Computer Clubs nach Hamburg. Ein Besucher-Rekord. Diese Gravitation wurde hauptsächlich durch den „Snowden-Effekt“ ausgelöst. So beschäftigten sich auch die Mehrzahl der Redner des Kongresses mit technischen, gesellschaftlichen und politischen Herausforderungen rund um Datenschutz, IT-Sicherheit, Überwachung, Geheimdienste. Zentrale Botschaft der Impulsgeber: Die Macht liegt in unseren Händen.

Weiterlesen: Vier Tage Chaos – Ein Ende ist nicht abzusehen #30c3

Freiheit und Demokratie für unser Leben - Jetzt unterschreiben

12.12.2013 | Kontakte, Freundschaften und Beziehungen werden über die Speicherung und Auswertung von Meta-Daten erfasst. Bewegungsprofile, Interessen, Verhalten, politische Einstellungen - selbst unsere alltäglichen Stimmungslagen sind Behörden, Datenkraken wie Google oder auch der Schufa transparent. Ob unschuldig oder nicht, wir alle stehen unter Generalverdacht. Menschenwürde und persönliche Freiheit werden einer vermeintlichen Sicherheit geopfert. Errungenschaften unserer Gesellschaft, nämlich das Prinzip der freien Meinungsäußerung und die Unschuldsvermutung, werden ausgehebelt. Ich protestiere!

Weiterlesen: Freiheit und Demokratie für unser Leben - Jetzt unterschreiben

Wissen ist Verantwortung - für mich, für andere, für die Natur.

20.10.2013 | Aus Wissen kann ich handeln. Oder Dinge unterlassen. Die für mich wertvollste Erkenntnis der letzten Jahre ist, dass ich frei bin in meinem Tun. Zugegeben, es ist ein schwerer, teils schmerzhafter und langer Prozess, mir eigener Wünsche bewusst zu werden. Weil es Mut kostet, mich meinen Gefühlen und Gedanken offen zu stellen. Wir sehnen uns danach, geliebt zu werden. Am liebsten natürlich von allen. Handle ich selbst-bestimmt, weht der Wind auch mal von vorn. Doch ich kann es nicht jedem recht machen. Um so wichtiger erscheint mir, mir treu und loyal gegenüber zu sein.

Weiterlesen: Wissen ist Verantwortung - für mich, für andere, für die Natur.

Cyber War - und was hat das mit mir zu tun?

12.10.2013 | Dokumentation WandelBarCamp 2013: Vierzehn Jahre lang lebte ich in einem System der Überwachung. Dann kam die Wende und ein Aufatmen. Nach den Enthüllungen Edward Snowdens wird mir bewusst: Der Eindruck täuscht. Spätestens seit dem Anschlag auf das World Trade Center 2011 werden unsere Persönlichkeitsrechte zugunsten eines vermeintlichen Sicherheitsbedürfnisses des Staates gegenüber seinen Staatsbürgern gestutzt. Doch damit nicht genug. Deutschland wird ausspioniert nicht nur um Terrorzellen frühzeitig zu identifizieren - sondern auch für Wirtschaftsspionage.

Weiterlesen: Cyber War - und was hat das mit mir zu tun?

RFID-based Automotive Network - Filmische Dokumentation RAN

12.12.2012 | Sie gilt als eine Königsklasse der Logistik: Die Automobilindustrie. 2012 wurden rund 60 Mio. PKW individuell auf Kundenwunsch gefertigt. Das sind ca. 165.000 Fahrzeuge pro Tag. Bedingt durch die zunehmende Variantenvielfalt und die Konzentration der Unternehmen auf ihre Kernkompetenzen, ergibt sich eine Aufteilung der Wertschöpfung auf eine Vielzahl von Werken. Um der steigenden Komplexität in diesen Produktions- und Logistiknetzen begegnen zu können, wurde im Januar 2010 das Forschungsprojekt „RAN – RFID-based Automotive Network“ins Leben gerufen. (Filmische Dokumentation von madiko)

Weiterlesen: RFID-based Automotive Network - Filmische Dokumentation RAN



Hast Du eine Idee und Anregung für Deine Frage gefunden?

Weitersagen heißt unterstützen. Empfehle uns gern weiter in Deinem Netzwerk. Vielen Dank!

Aus Gründen des Datenschutzes ist diese Funktion zum Teilen per default inaktiv. Mehr erfährst Du über den Button i.
Über das Zahnrädchen kannst Du Deine gewünschte Standard-Einstellung wählen.

Gutes Karma - Kleines Dankeschön an Franziska via PayPal überweisen

Webcode dieser Seite: 0361

Diese Seite wurde verschlagwortetet mit:
Arbeitswelten, Lebenswelten, Wissensarbeit, Lebensqualität, Freude, Arbeit, Wirtschaft, Sinn, Sinnvoll Wirtschaften, Nachhaltigkeit, Eco-Business, Social-Business, Gemeinwohl, GWÖ, Ökonomie, Umwelt, Strategie, Mentoring, Coaching für Firmen, Großgruppen-Methoden, BarCamps, Open Space, Strategisches Marketing, Marketing-Kommunikation, effizient, ökologisch, sozial