open PM. Projekt. Management. Praxis.

open PM ist eine offene, frei zugängliche, unabhängige und nicht kommerzielle Plattform für Projektmanagement und alle, die an Projekten arbeiten.

Aus der Praxis für die Praxis werden von uns qualitativ hochwertige, interdisziplinäre, vielfältige und unter einer freien Lizenz nutzbare Werkzeuge, Methoden und Prozesse als zentral verfügbares Wissen gesammelt, bereitgestellt und gemeinsam weiter entwickelt.

Unser emeinsames Dashboard: www.openpm.info.

Unsere Leitsätze

  • Es geht um Menschen, nicht um Ressourcen. Menschen sind keine Ressourcen!
  • Behandle andere so, wie Du von ihnen behandelt werden willst.
  • Entfalte Dein eigenes Leben. Und trage dazu bei, das Leben anderer in positiver Art und Weise zu beeinflussen.
  • Future is female. Frauen und Männer wirken gemeinsam und gleichberechtigt.
  • Don’t be evil.

Ergänzend zum virtuellen Austausch organisieren wir in Deutschland, Österreich und der Schweiz regelmäßig PM Camps für den persönlichen Austausch der Community. PM Camps sind die wichtigsten “Unkonferenzen” zum Thema Projektmanagement in D-A-CH. Seit 2011 tauschen sich Projektmanager, PM Interessierte und Führungskräfte zu praktischen Fragen des Projektmanagements aus. In unserem Veranstaltungskalender findest Du die Terminübersicht (sofern bekannt).

Darüber hinaus könnten Dich unsere eigenen Publikationen rund um Projekt Management interessieren: madiko > Publikation > In sich abgeschlossene Vorhaben erfolgreich umsetzen (Beyond) Projekt Management Praxis.

News & Blogbeiträge rund um open PM und ProjektManagement & ProjektPraxis

Wandelmutig: Auftakt zwei mit Impuls-Session zum #PMCampMUC

28.07.2015 | Es ist Samstag-Morgen. Der Hörsaal der Physiologie in der Ludwig-Maximilian-Universität füllt sich allmählich. Fröhlich, aber noch ein wenig verschlafen sammeln sich die rund hundert Teilgeber zum zweiten Tag des PM Camp München. Meine Aufgabe ist es, die Geister zu wecken und Ohren, Augen und Herzen für Diskussionen zu öffnen. In den letzten Wochen hatte ich viel über dieses wunderbare Wort "wandelmutig" nachgedacht. Mir ein Bild gemacht. Fragen zu diesem Bild entwickelt. Hier in Form von Tweets die Antworten, Überlegungen und Ideen der Gruppe, die wir gemeinsam herausgearbeitet haben.

Weiterlesen: Wandelmutig: Auftakt zwei mit Impuls-Session zum #PMCampMUC

Ich habe keinen Plan - aber einen Traum. #PMCampMUC

26.07.2015 | Kornelia Hietmann gehört zu den Begründern der PM Camp Bewegung. Sie war 2011 als Organisatorin des ersten PM Camps in Dornbirn dabei und hat so mit den Grundstein für inspirierende Unkonferenzen rund um Projekt.Management.Praxis. gelegt. In ihrem Impulsvortrag zum Auftakt des PM Camp München gab uns die Wirtschaftsinformatikerin einen Einblick in ihre berufliche Laufbahn. Sie sprach über Kompetenzen - sowohl fachlich als auch methodisch und menschlich. Über Herausforderungen und Chancen, die sich aus geänderten Umweltbedingungen ergeben. Und was sie daraus im Umgang mit Wandel gelernt hat.

Weiterlesen: Ich habe keinen Plan - aber einen Traum. #PMCampMUC

Ich bin jetzt Premium-Kundin der NSA. Und jetzt alle!

12.06.2015 | Gegen illegale Massenüberwachung durch NSA & Co. hilft nur eins: Ein simpler Trick. Wir erzeugen mit Online-Aktionen falsche Datenspuren. Je mehr wir sind, desto effizienter. Der neue Volkssport gegen Überwachung heißt Akkurater Widerstand. Dahinter stehen Michael Bukowski, Anna Maria Mintsi-Scholze, Frederik Bordfeld und Ingo Stock. Sie sind das Startup für Grundrechte, das ich hiermit unterstütze. Mit wenigen Klicks streuen wir Sand ins Getriebe der Datenkraken und bringen Unschärfe in unsere Profile. Das macht Spaß, ist dabei völlig legal und noch dazu einfach. Machst Du auch mit?

Weiterlesen: Ich bin jetzt Premium-Kundin der NSA. Und jetzt alle!

Angebotsverhandlung für Wissensarbeiter

13.05.2015 | Wäre das nicht schön: Geschäfte zu machen, ohne zu verkaufen? Sich selbst anpreisen zu müssen, gehört zu den größten Herausforderungen im Business to Business. Klar. Ich bin auch nicht frei von der Sehnsucht, dass Kunden bei mir Schlange stehen und ich "nur noch" gemeinsam mit ihnen Projekte umsetze. Also versuchen wir über Vermittler-Portale die Auftragsanbahnung oder gar die Auftragsvergabe zu automatisieren. Zugegeben: ich habe das 2013 genauso versucht. Mein persönliches Fazit: außer Spesen nix gewesen. Diese Webportale ziehen nämlich Billigheimer, Lohndumper und Nicht-Zahler magisch an.

Weiterlesen: Angebotsverhandlung für Wissensarbeiter

Kein Produkt ohne Projekt? Erste Beiträge zur Blogparade

06.05.2015 | Für viele war und ist das Motto des diesjährigen PM Camps "Produkt & Projekt" eine Herausforderung. Ob Produkt- oder Projekt-Manager - beide sitzen sattelfest in ihrer Filterblase. Es scheinen auf den ersten Blick zwei Welten aufeinanderzuprallen. Darin liegt die Absicht. Wir wollen neu denken. Wollen anregen, über den Kesselrand zu schauen. Fragen stellen, die uns zum Nachdenken bringen. Dann entstehen gute Diskussionen. Dass wir uns dafür der Methode BarCamp bedienen ist auch nicht zufällig. Dieses Event-Format öffnet den Raum für wertschätzenden Erfahrungsaustausch. Bloggen gehört dazu.

Weiterlesen: Kein Produkt ohne Projekt? Erste Beiträge zur Blogparade

Kein Produkt ohne Projekt? Aufruf zur Blogparade

22.04.2015 | Erfolgreiche Firmen haben erfolgreiche Produkte. Oftmals greifen diese Systeme aus modularen Komponenten und Leistungen so ineinander, dass sich Synergien ergeben. Sie stiften einen hohen Nutzen für eine spezifische Wunschkunden-Gruppe. Denn sie sind definiert an den Bedürfnissen der Anwender. Gleichzeitig sind es oft pfiffige, innovative Lösungen. Die Beteiligten auf Hersteller- und Abnehmer-Seite pflegen wertschätzende Geschäftsbeziehungen auf Augenhöhe. Wie sind diese Firmen organisiert? Was sind erfolgsversprechende Methoden für Produktentwicklung, Markteinführung und Marktbearbeitung?

Weiterlesen: Kein Produkt ohne Projekt? Aufruf zur Blogparade

Großwetterlage Führungskultur in Deutschland

01.11.2014 | Was die Pioniere neuer Unternehmenskultur intuitiv spüren, ist nun durch die Studie von Prof. Dr. Peter Kruse mit Zahlen belegt: "Die kulturellen Kraftfelder von heute bestimmen die Realitäten von morgen. Die Ergebnisse der Interviews zeigen unmissverständlich, dass die Führungskultur in Deutschland bereits auf dem besten Wege zu einem Paradigmenwechsel ist." Thomas Sattelberger ergänzt: "Entscheidungsfähigkeit und Macht werden zunehmend auf Teams oder Projektgruppen verlagert. Der einzelne kluge Kopf wird Teil von Kooperationsnetzen." Zehn Kernaussagen zu "guter Führung" und Handlungsfelder.

Weiterlesen: Großwetterlage Führungskultur in Deutschland

Praxis: Projekte jenseits und diesseits von ProjektManagement

07.10.2014 | Für erfolgreiche Projekte in Lebens- & Arbeitswelten mit Zukunft braucht es Lebendigkeit, Menschlichkeit und Management. Unsere Kunden definieren den Nutzen des Vorhabens und sind letztlich diejenigen, die uns kontrollieren. Am Engpass und unseren Stärken orientiert, dienen uns diese Informationen im Projekt-Fortschritt als Referenzpunkte und systemische Abgrenzung. Zu diesen Punkten orientieren wir uns und legen so die Basis für unternehmerischen Erfolg. Damit wir den Nutzen nicht aus den Augen verlieren, bedienen wir uns Werkzeugen und Methoden, die uns helfen, das Vorhaben zu steuern.

Weiterlesen: Praxis: Projekte jenseits und diesseits von ProjektManagement

Blogperlen opus 3: Blogparade, Tweetathon & Clipathon

02.10.2014 | ... rund um die Themen Lebens- & Arbeitswelten mit Zukunft, FAHRRADkultur, Walk to Talk und sonst so Interessantes für Wissensarbeiter. Heute mit Beyond Project Management, Feelgood Blogparade, den besten der Besten der Fahrradkultur-Blogger, Augenhöhe, Mut, Helden, Führung und Unternehmenskultur, Podcasting und Blogparaden im Überblick.

Weiterlesen: Blogperlen opus 3: Blogparade, Tweetathon & Clipathon

Blogperlen opus 1: Woanders, Lieblinks & Netzfundstücke

30.09.2014 | ... rund um die Themen Lebens- & Arbeitswelten mit Zukunft, FAHRRADkultur, Walk to Talk und sonst so Interessantes für Wissensarbeiter. Heute mit einem Ratgeber von kmu4family, Unternehmer-Erfolg-Geschichten, Projekten und Praxis, Podcasts, Nachhaltigkeit, schöne neue Arbeitswelt, Wikipedia, Vertrieb, Verdrießliches in Sachen Gender plus Vorurteilen und Stereotypen.

Weiterlesen: Blogperlen opus 1: Woanders, Lieblinks & Netzfundstücke

Augenhöhe ist ... opus 1: Tweetathon

25.08.2014 | In diesem Blog reflektiere ich immer wieder neu, welchen Beitrag ich zur Verbesserung der Lebens- und Arbeitsbedingungen in unserem Land beziehungsweise im deutschsprachigen Raum leisten kann. Ich lasse mich dabei inspirieren von Gleichgesinnten. Futter für mein Motivationssäckel finde ich im Rahmen der Crowdfunding-Aktion von Daniel, Philipp, Silke, Sven und Ulf. In den letzten Tagen riefen sie zu einem Tweetathon "Augenhöhe ist..." auf. Hier die Sammlung der Antworten aus der Twitterei. Es ist eine Fundgrube und Schatzkiste gleichermaßen. Vielen Dank!

Weiterlesen: Augenhöhe ist ... opus 1: Tweetathon

Walk to Talk - Gehspräche auf Augenhöhe: Termine 2014 / 2

22.07.2014 | Bergfest 2014! Hier die Termine der Gehspräche auf Augenhöhe für das zweite Halbjahr. Wir treffen uns in Berlin, Essen, Frankfurt am Main, Koblenz, München, Stuttgart, Wiesbaden, im Taunus plus in Dornbirn (Österreich) sowie im Rahmen des EnjoyWorkCamps - der Unkonferenz zu Lebens- und Arbeitswelten mit Zukunft in Stuttgart. Die neuen Termine findest Du wie immer in unserem Walk to Talk-Kalender und in dieser News. Du möchtest einen eigenen Walk to Talk anbieten? Sehr gern!

Weiterlesen: Walk to Talk - Gehspräche auf Augenhöhe: Termine 2014 / 2

Nachhaltig Investieren, Bauen, Betreiben - Consense 2014

07.07.2014 | Lang erprobter, erfolgreicher Konzepte zum Trotz ist das Bauwesen mit Architektur, Infrastruktur und Interieur in puncto Nachhaltigkeit noch immer hart umkämpft. Die Pioniere werden von konventionellen Anbietern ausgelacht. Als Exoten der Branche haben sie also nicht nur mit einer hohen Komplexität ihrer Entscheidungen zu kämpfen, sondern müssen sich auch ein dickes Fell in der zwischenmenschlichen Kommunikation zulegen und brauchen einen langen Atem. Um so schöner ist es, auf der Messe Menschen zu treffen, die mit Mut und Herzblut nach ihren Lösungen suchen und mit viel Energie umsetzen.

Weiterlesen: Nachhaltig Investieren, Bauen, Betreiben - Consense 2014

Schluss mit lustig? So machen Besprechungen wieder Spaß!

04.06.2014 | In Firmen menschelt es. Und das ist gut. Manchmal jedoch laufen Sitzungen arg aus dem Ruder. Er sagt. Sie sagt. Jener ist überhaupt nicht bei der Sache. Da erhitzen sich schon mal die Gemüter. Wie fördern wir Freude in Arbeitskreisen? Machen wir Schluss mit Teilnahmepflicht für Besprechungen! Weniger ist mehr. Wir reduzieren gleichzeitig Stress. Behalten wir den Fokus auf das Hier und Jetzt. Nutzen wir die Chance zu erkennen, wie das Gesagte beim Gegenüber ankommt. Dann kann (Gemeinschafts)Sinn in Arbeitsgruppen entstehen. Sechs Erfolgsfaktoren, wie Sinn zu lebendiger Unternehmenskultur wird.

Weiterlesen: Schluss mit lustig? So machen Besprechungen wieder Spaß!

WertVerträge, die Zeit nach den Stundensätzen

28.05.2014 | Um komplexe Projekte erfolgreich umzusetzen, braucht es Gestaltungsspielraum. Stunden- und Tagessätze leisten uns einen Bärendienst, ziehen wir sie zum Budgetieren heran. In seinem PMCamp-Impulsvortrag erläuterte Gebhard Borck seine Vorgehensweise anhand praktischer Beispiele. Es ist eine pragmatische Anleitung für Wissensarbeiter, Dienstleister und Vertriebsbeauftragte erklärungsbedürftiger Produkte zum Bestimmen des eigenen Wertes, zur Analyse der Ausgangs- und Zielsituation, der Messbarkeit der Ziele und schließlich dem Nutzen für den Kunden, woraus sich nun der beste Preis bestimmen lässt.

Weiterlesen: WertVerträge, die Zeit nach den Stundensätzen

Im Auge des Orkans - Change-Management für Fortgeschrittene

28.05.2014 | Gelassen spricht Nadja Petranovskaja aus, wovor sich viele Projektleiter fürchten: Eine kleine Veränderung im Projektauftrag führt zu verheerenden Folgen. Kein Stein steht mehr auf dem anderen. Zunächst die Schockstarre. Dann Ablehnung. Darauf beginnt hektisches Treiben. Alles läuft durcheinander. Aktionismus ist jedoch jetzt genau das Falsche. Ihre These: Nur ein entspannter, ausgeruhter Projektleiter kann seinem Kunden und seinem Team in stürmischen Zeiten helfen. In der Ruhe liegt die Kraft. Hier der Film zum PM Camp Eröffnungsvortrag, inklusive Live-Mitschnitt aus der Hochschule der Medien

Weiterlesen: Im Auge des Orkans - Change-Management für Fortgeschrittene

Systemisch Denken, Identifizieren, gemeinsam Handeln

26.05.2014 | Als Gemeinwohl-Unternehmerin und Wissensarbeiterin beschäftige ich mich mit der Frage, wie die Lebens- und Arbeitsbedingungen im deutschsprachigen Raum verbessert werden können. An welchen Faktoren erkenne ich Veränderungen? Erhöht sich die Lebensqualität? Sinkt sie? Ich werde aktiv in den Bereichen, die ich beeinflussen kann. Und natürlich denke ich darüber nach, wie ich Menschen so für das Thema begeistern kann, dass sie nicht nur gemeinsam mit mir diskutieren - sondern sich lebhaft einbringen. Hier meine drei wichtigsten Führungsprinzipien zu Lebens- und Arbeitswelten mit Zukunft.

Weiterlesen: Systemisch Denken, Identifizieren, gemeinsam Handeln

Spaß an der Arbeit? Sehr verdächtig!

24.05.2014 | Immer noch macht sich - vieler Studien zum Trotz - verdächtig, wer in unserer Vorzeige-Industrienation Spaß bei der Arbeit hat. Man mag ein bedingungsloses Grundeinkommen für sozialistische Utopie, die Generation Y für weltfremde Träumer und die Forderung nach dem Sinn der Arbeit für ein Luxusproblem am oberen Ende der Maslowschen Bedürfnispyramide halten. Es sind Symptome eines Umbruchs. Daraus ergeben sich zwei Spannungsfelder: Kooperation und Teilhabe plus Sinn und eigener Beitrag. Marcus Raitner, Impulsgeber von "Lebens- und Arbeitswelten mit Zukunft" plädiert für ein agileres Arbeiten.

Weiterlesen: Spaß an der Arbeit? Sehr verdächtig!

Wertverträge – Wertorientierte Angebote in fünf Schritten

06.05.2014 | Wie erstelle ich Angebote, die meinem Wert entsprechen? Dies ist eine zentrale Frage in unserer alltäglichen Arbeit. Sie hat mit Transparenz, mit Wertschätzung, mit Nutzen-Argumentation, mit Geisteshaltung und natürlich auch mit Messbarkeit zu tun. Der Wert bemisst sich also nicht nur nach objektiven, sondern auch nach subjektiven Kriterien. Er unterliegt Veränderungen, denn er ist abhängig vom Grad der Sinnkopplung der Beteiligten und vom Kontext, in dem er betrachtet wird. Eine pragmatische Anleitung für Wissensarbeiter und ihre Kunden für erklärungsbedürftige Produkte und Dienstleistungen.

Weiterlesen: Wertverträge – Wertorientierte Angebote in fünf Schritten

Management-Innovationen: Sinnkopplung (Einführung)

03.10.2013 | Eine der zentralen Fragen von Entscheidern ist der Umgang mit Sinn. Knüpft ein Mensch an etwas so an, dass von diesem Moment an sein Handeln und Denken richtungsweisend beeinflusst ist, so spricht man von Sinnkopplung. Kann ich als Führungskraft diese Richtung beeinflussen? Wenn ja wie? Augenblicke der Sinnkopplung sind gefühlsbestimmt und finden immer wiederkehrend bewusst und unbewusst statt. Im Folgenden werde ich den Begriff abgrenzen zu beruflicher (Sinn-)Erfüllung, emotionaler Verbundenheit und Identifikation. Ich beschreibe die Formen der Sinnkopplung und gebe praktische Tipps.

Weiterlesen: Management-Innovationen: Sinnkopplung (Einführung)

Gelassen und entspannt führen - Im Gespräch mit Eberhard Huber

25.09.2013 | Eberhard Huber ist freiberuflicher Projektleiter in Forschung, Lehre und Praxis. Aktuell begibt er sich in einer Open-Source-Studie auf die Spuren des Projekterfolgs. In der Zusammenarbeit mit ihm fällt mir immer wieder auf, wie entspannt und gelassen er bleibt und so Begeisterung zur Selbstorganisation des Teams sanft in Bahnen lenkt. Ich sprach mit ihm über moderne Arbeitswelten und seine Vision von der Zukunft. Dabei geht es um Vertrauen, um Interaktion, um Identität, um Werte und unser Menschenbild. Als Impulsgeber wird er Ende Oktober beim LifeWorkCamp 2013 dabei sein.

Weiterlesen: Gelassen und entspannt führen - Im Gespräch mit Eberhard Huber

Gibt es auf BarCamps eigentlich eine Kleiderordnung?

15.09.2013 | Wenn wir an neue Orte kommen - und besonders, wenn wir dort einen guten Eindruck hinterlassen wollen - stellen wir uns die Frage: Was ziehe ich an? Das betrifft nicht nur uns Frauen, sondern in gleichem Maße Männer. Es ist unangenehm, over- oder underdressed zu erscheinen. Spannend wird es, wenn Veranstaltungen zum ersten Mal stattfinden. Wie beispielsweise das PM Camp in Berlin. Denn dann kann ich mich nicht an den Fotos vom letzten Mal orientieren. Ich nehme die Diskussion unter den Teilnehmern zum Anlass, meine Gedanken zum Thema Dresscode für Barcamps zu erläutern.

Weiterlesen: Gibt es auf BarCamps eigentlich eine Kleiderordnung?

Ein Startup ist ein Projekt ist ein Startup: PM Camp Berlin 2013

08.08.2013 | Erfolgreiche Unternehmer gestalten die Startup-Phase Ihrer Gründung als Projekt. Erfolgreiche Unternehmer sind und bleiben Entrapreneure. Ihnen ist gemein: Sie wollen bewegen. Etwas Neues zum Erfolg führen. Berlin ist Startup-Hochburg in Deutschland. Das Orga-Team des lokalen PM Camps läd daher Experten mit Anfängergeist in die Hauptstadt ein. Ich sprach mit Heiko Bartlog über die Zukunft des Projekt-Managements und den Schlüssel zum Projekt-Erfolg. Über Pitches. Über Design Thinking. Über Fehlerkultur. Und warum es sich lohnt, am 13. bis 15.09. beim PM Camp Berlin dabei zu sein.

Weiterlesen: Ein Startup ist ein Projekt ist ein Startup: PM Camp Berlin 2013



Hast Du eine Idee und Anregung für Deine Frage gefunden?

Weitersagen heißt unterstützen. Empfehle uns gern weiter in Deinem Netzwerk. Vielen Dank!

Aus Gründen des Datenschutzes ist diese Funktion zum Teilen per default inaktiv. Mehr erfährst Du über den Button i.
Über das Zahnrädchen kannst Du Deine gewünschte Standard-Einstellung wählen.

Gutes Karma - Kleines Dankeschön an Franziska via PayPal überweisen

Webcode dieser Seite: 0076

Diese Seite wurde verschlagwortetet mit:
Arbeitswelten, Lebenswelten, Wissensarbeit, Lebensqualität, Freude, Arbeit, Wirtschaft, Sinn, Sinnvoll Wirtschaften, Nachhaltigkeit, Eco-Business, Social-Business, Gemeinwohl, GWÖ, Ökonomie, Umwelt, Strategie, Mentoring, Coaching für Firmen, Großgruppen-Methoden, BarCamps, Open Space, Strategisches Marketing, Marketing-Kommunikation, effizient, ökologisch, sozial