Zeitmaschine > Themen: Strategie

#Arbeitswelten = #Lebenswelten, #Strategie | « zurück zur Übersicht

Selbstorganisation im Mittelstand: Wie verändern sich die Rollen des Chefs und der Mitarbeiter?

01.03.2016 | "Sobald eine Firma einen gewissen Grad an Komplexität überschreitet, ist sie langfristig nicht überlebensfähig, wenn sie extrem enge Handlungsspielräume für ihre Mitarbeiter festzurrt und versucht, mit klugen Führungskräften den Markt zu meistern, Kunden zu begeistern und Zukunftstrends zu erkennen. Ich halte daher klassische Management-Methoden für uns nicht für passend." so Stephan Heiler zu seinen Motiven für den Veränderungsprozess. Als Geschäftsführer eines mittelständischen Handwerksbetriebs nutzte er den Generationenwechsel, um seine Firma zukunftsrobust aufzustellen.

Weiterlesen: Selbstorganisation im Mittelstand: Wie verändern sich die Rollen des Chefs und der Mitarbeiter?

Fünfzehn Mal: 2015 war ein großartiges Jahr \o/

31.12.2015 | Ist das wirklich schon wieder der letzte Tag anno MMXV?! Meine große Neugier, mein Tatendrang, mein schier unerschöpflicher Ideenreichtum, meine Freude an der Begegnung und dem gemeinsamen Wirken mit Gleichgesinnten, mein Wandelmut wie auch der ein oder andere glückliche Zufall - das alles hat mir heuer unglaublich viele Hummeln im A...llerwertesten beschert. So bin ich beinahe irritiert, wo denn die letzten 365 Tage geblieben sind. Kann es sein, dass es gerade die Intensität, mit der man das Leben lebt, ist, das es genial einfach und einfach genial macht?! Eine subjektive Reflexion.

Weiterlesen: Fünfzehn Mal: 2015 war ein großartiges Jahr \o/

Unternehmensdemokratie - Lösung oder neuster Kniff des Kapitalismus?

21.12.2015 | Im Gespräch zu Lebens- & Arbeitswelten mit Zukunft taucht wiederkehrend die Frage auf: Lohnt sich das? Egal ob es sich dabei um Demokratisierung, Wetten statt Planen, Führen mit Sinn, Wandelmut und / oder Zukunftsrobustheit handelt – im Grunde fragt unser Gegenüber: Bringt das (mehr) Geld? Im Erarbeiten der Sketchnote für die Lesart „Die Macht der Manager - Mitbestimmung oder Autokratie in Unternehmen?" vom 27. 10. 2015 beschäftigte uns vor allem die Haltung, die hinter diesem Anspruch steht. Was also ist Unternehmenserfolg?

Weiterlesen: Unternehmensdemokratie - Lösung oder neuster Kniff des Kapitalismus?

Corporate Social Responsibility - Im Gespräch mit Kai-Uwe Hellmann

10.12.2015 | Er gehört zu den BarCampern der ersten Stunde. Ich sprach mit dem Philosoph und Soziologie-Professor Kai-Uwe Hellmann über Erfahrungen in der Teilnahme, der Moderation und der Organisation dieses Großgruppen-Formats. Was macht ein BarCamp zur Unkonferenz? Wo liegen die Grenzen dessen, was ein BarCamp leisten kann? So kamen wir auch auf die "Tragödie der Kultur" sowie die unternehmerische Verantwortung für unsere Gesellschaft, heute oft als CSR abgekürzt, zu sprechen. Und wie wir Menschen ermächtigen können, sich diesen Herausforderungen mit viel Mut und Schaffensfreude zu stellen.

Weiterlesen: Corporate Social Responsibility - Im Gespräch mit Kai-Uwe Hellmann

Wetten statt Planen - ThinkTalk bei new&able mit Gebhard Borck

16.07.2015 | "Prognosen sind schwierig. Besonders, wenn sie die Zukunft betreffen." So hat es Karl Valentin seinerzeit vorausgesagt. Was uns im Leben zumeist schon selbstverständlich ist, scheint im Unternehmensalltag noch nicht angekommen zu sein. Auch heute ist in der Mehrzahl der Firmen das Verhältnis zwischen Planung und Zukunft ein zentrales Thema, das viele Kräfte bindet. Was wäre jedoch, wenn wir unsere Haltung zu Unsicherheit und Ungewissheit ändern? Der Zukunft ihren Schrecken nähmen und uns wandelmutig zeigten? Dagmar-Woyde Koehler und ihr Team luden zu einem inspirierenden Gespräch ein.

Weiterlesen: Wetten statt Planen - ThinkTalk bei new&able mit Gebhard Borck

Das Prinzip der Grundbedürfnisse - interpretiert von Dexina

25.06.2015 | Mensch sein und Raum zum Gestalten - hier gelten die Prinzipien des Humanismus. “Das Warum ist die entscheidende Frage, um den richtigen Weg zu finden.” sagt Stefan Schneider. Er ist mein Gastgeber und führt mich in die Welt der mittelständischen Firma aus Böblingen ein. Wir sprechen über "Stockwerkkultur" mit Zeit-, Erfolgs- und Leistungsdruck. Wir tauschen uns aus vor allem über Vertrauensarbeit, die optimale Kombination aus Effizienz und Effektivität, Autarkie und Wohlbefinden von Lebens- & Arbeitswelten mit Zukunft. Eine Welt, in der das Wort "HomeOffice" eine ganz neue Bedeutung findet.

Weiterlesen: Das Prinzip der Grundbedürfnisse - interpretiert von Dexina

Blogperlen: Im Gespräch mit Stephan List

22.06.2015 | Neulich plauderte ich mit Stephan List über Lebens- & Arbeitswelten mit Zukunft. Er fragte mich, wie ich zum Thema gekommen bin und nach meiner Motivation. Wir sprachen über Wertschätzung bei der Arbeit und Gehspräche als besondere Methode des Dialogs. Wir wägten BarCamps im Spannungsfeld von Konferenzen und Open Space ab - wo mögliche Trends und Entwicklungen liegen. Dabei ging es gleichfalls um die Kunst des Gastgebens und was das mit Führen zu tun hat. Es wäre natürlich kein ToolBlog-Podcast, wenn wir nicht auch über Tipps & Tricks & Werkzeuge meiner täglichen Arbeit gesprochen hätten...

Weiterlesen: Blogperlen: Im Gespräch mit Stephan List

Ich bin jetzt Premium-Kundin der NSA. Und jetzt alle!

12.06.2015 | Gegen illegale Massenüberwachung durch NSA & Co. hilft nur eins: Ein simpler Trick. Wir erzeugen mit Online-Aktionen falsche Datenspuren. Je mehr wir sind, desto effizienter. Der neue Volkssport gegen Überwachung heißt Akkurater Widerstand. Dahinter stehen Michael Bukowski, Anna Maria Mintsi-Scholze, Frederik Bordfeld und Ingo Stock. Sie sind das Startup für Grundrechte, das ich hiermit unterstütze. Mit wenigen Klicks streuen wir Sand ins Getriebe der Datenkraken und bringen Unschärfe in unsere Profile. Das macht Spaß, ist dabei völlig legal und noch dazu einfach. Machst Du auch mit?

Weiterlesen: Ich bin jetzt Premium-Kundin der NSA. Und jetzt alle!

Erfolg steht nicht am Ende einer linearen Entwicklung

10.06.2015 | "Wir denken. Wir handeln kreativ. So verändern wir uns. So verändern wir ein Unternehmen. So formen wir das Umfeld, in dem wir leben. Jeder von uns hat dieses Wissen. Es ist unsere Fähigkeit, schöpferisch tätig zu sein. Alles, das wir brauchen, ist eine achtsame Wahrnehmung. Niemand benötigt dafür Werkzeuge, wir selbst sind das Werkzeug." Daniela Röcker über die Herausforderungen der Digitalen Transformation. Anhand von vier "Stellschrauben" erläutert sie Erfolgskonzepte für die Zukunftsrobustheit kleiner und mittelständischer Firmen: Digitalisierung, Automation, Augenhöhe und Wertschätzung.

Weiterlesen: Erfolg steht nicht am Ende einer linearen Entwicklung

Kein Crowdfunding ohne Social Media - Sketchnotes #MBSMN

10.06.2015 | "Wenn Du bereit bist, viel zu geben - bekommst Du so viel zurück." Für mich eine der Kernaussagen von Sven Franke im Rahmen der Social Media Night heute Abend im Mercedes Museum Stuttgart. Als einer der Fünf des Kernteams AUGENHÖHE hat er federführend die Social Media-Aktivitäten einer der erfolgreichsten Crowdfunding-Aktionen aus Deutschland 2014/15 verantwortet. Es ist dem Quintett nicht nur gelungen, "Buzz" in den Medien zu erzeugen - sie haben es geschafft, ihre Anhänger in Bewegung zu versetzen. Aus Fans wurden Markenbotschafter mit eigenen Aktionen und Ideen. Meine Sketchnote zur MBSMN.

Weiterlesen: Kein Crowdfunding ohne Social Media - Sketchnotes #MBSMN

Angebotsverhandlung für Wissensarbeiter

13.05.2015 | Wäre das nicht schön: Geschäfte zu machen, ohne zu verkaufen? Sich selbst anpreisen zu müssen, gehört zu den größten Herausforderungen im Business to Business. Klar. Ich bin auch nicht frei von der Sehnsucht, dass Kunden bei mir Schlange stehen und ich "nur noch" gemeinsam mit ihnen Projekte umsetze. Also versuchen wir über Vermittler-Portale die Auftragsanbahnung oder gar die Auftragsvergabe zu automatisieren. Zugegeben: ich habe das 2013 genauso versucht. Mein persönliches Fazit: außer Spesen nix gewesen. Diese Webportale ziehen nämlich Billigheimer, Lohndumper und Nicht-Zahler magisch an.

Weiterlesen: Angebotsverhandlung für Wissensarbeiter

EnjoyWorkCamp - Warum und wie organisiere ich das?

06.11.2014 | Das EnjoyWorkCamp bringt Menschen zusammen. Es ist die deutsche Unkonferenz zum Thema "Lebens- & Arbeitswelten mit Zukunft". Es unterstützt seine Teilhaber darin, (wieder) Freude an ihrem Leben und in ihrer Arbeit zu finden. Wir greifen auf, was heute bereits gelebt wird, für mehr Menschen jedoch normal sein sollte. Damit sind wir im Jetzt verwurzelt und dennoch zukunftsweisend. Praxistauglicher Wissenstransfer, wahre Geschichten aus dem Nähkästchen – der Schwerpunkt liegt im persönlichen Erfahrungsaustausch auf Augenhöhe. Ein Blick hinter die Kulissen meines Lebens und Arbeitens.

Weiterlesen: EnjoyWorkCamp - Warum und wie organisiere ich das?

WertVerträge, die Zeit nach den Stundensätzen

28.05.2014 | Um komplexe Projekte erfolgreich umzusetzen, braucht es Gestaltungsspielraum. Stunden- und Tagessätze leisten uns einen Bärendienst, ziehen wir sie zum Budgetieren heran. In seinem PMCamp-Impulsvortrag erläuterte Gebhard Borck seine Vorgehensweise anhand praktischer Beispiele. Es ist eine pragmatische Anleitung für Wissensarbeiter, Dienstleister und Vertriebsbeauftragte erklärungsbedürftiger Produkte zum Bestimmen des eigenen Wertes, zur Analyse der Ausgangs- und Zielsituation, der Messbarkeit der Ziele und schließlich dem Nutzen für den Kunden, woraus sich nun der beste Preis bestimmen lässt.

Weiterlesen: WertVerträge, die Zeit nach den Stundensätzen

Systemisch Denken, Identifizieren, gemeinsam Handeln

26.05.2014 | Als Gemeinwohl-Unternehmerin und Wissensarbeiterin beschäftige ich mich mit der Frage, wie die Lebens- und Arbeitsbedingungen im deutschsprachigen Raum verbessert werden können. An welchen Faktoren erkenne ich Veränderungen? Erhöht sich die Lebensqualität? Sinkt sie? Ich werde aktiv in den Bereichen, die ich beeinflussen kann. Und natürlich denke ich darüber nach, wie ich Menschen so für das Thema begeistern kann, dass sie nicht nur gemeinsam mit mir diskutieren - sondern sich lebhaft einbringen. Hier meine drei wichtigsten Führungsprinzipien zu Lebens- und Arbeitswelten mit Zukunft.

Weiterlesen: Systemisch Denken, Identifizieren, gemeinsam Handeln

Blogging 4 charity und Corporate Social Responsibility

23.12.2013 | Darf man Geschenke weiterschenken? Ja! Man darf. Vor allem, wenn es für einen noblen Zweck ist. Stets auf der Suche nach Erfolgsbeispielen für Corporate Social Responsibility bin ich Anfang Dezember auf die Aktion „Blogging 4 Charity“ von Bonprix aufmerksam geworden. Der Anbieter für Mode lobt 50 Euro für jeden Blogbeitrag aus. Das Geld wird direkt nach Weihnachten gespendet. Die Blogger wählen, in wessen Topf der Beitrag fällt: Das Kinder-Hospiz „Sternenbrücke“ in Hamburg oder die Gehörlosen-Schule „bonhelp“ in Indien. Bonprix ist eine Kampagne ohne großen Rummel mit viel Wirkung gelungen.

Weiterlesen: Blogging 4 charity und Corporate Social Responsibility

Zwölf Tipps für ein umweltfreundliches Büro

14.06.2013 | Ausgedruckte E-Mails und Protokolle. Besprechungsnotizen, Gedankenskizzen, Post its. Dazu die tägliche Post aus Briefen, Rechnungen, Werbung, Fachzeitschriften, Tageszeitung und Publikationen. Im Büro führt das schnell zu Chaos. Selbst wenn wir Ordnung halten - Papierstapel kosten nicht nur Zeit und Aufmerksamkeit sondern auch viel Geld. Ein Grund mehr, sich mit dem Konzept des papierlosen, nachhaltigen Büros auseinanderzusetzen. Mit dem Wettbewerb "Büro & Umwelt" ruft B.A.U.M. dazu auf, mit kleinen Änderungen viel zu bewirken. Noch bis zum 30. Juni 2013 können sich Unternehmen bewerben.

Weiterlesen: Zwölf Tipps für ein umweltfreundliches Büro

#Arbeitswelten = #Lebenswelten, #Lebenszeit | « zurück zur Übersicht



Hast Du eine Idee und Anregung für Deine Frage gefunden?

Weitersagen heißt unterstützen. Empfehle uns gern weiter in Deinem Netzwerk. Vielen Dank!

Aus Gründen des Datenschutzes ist diese Funktion zum Teilen per default inaktiv. Mehr erfährst Du über den Button i.
Über das Zahnrädchen kannst Du Deine gewünschte Standard-Einstellung wählen.

Gutes Karma - Kleines Dankeschön an Franziska via PayPal überweisen

Webcode dieser Seite: 0139

Diese Seite wurde verschlagwortetet mit:
Arbeitswelten, Lebenswelten, Wissensarbeit, Lebensqualität, Freude, Arbeit, Wirtschaft, Sinn, Sinnvoll Wirtschaften, Nachhaltigkeit, Eco-Business, Social-Business, Gemeinwohl, GWÖ, Ökonomie, Umwelt, Strategie, Mentoring, Coaching für Firmen, Großgruppen-Methoden, BarCamps, Open Space, Strategisches Marketing, Marketing-Kommunikation, effizient, ökologisch, sozial