Fröhliche Weihnachten & ein besinnliches Fest der Freude

24.12.2014 – Ich wünsche mir in diesem Jahr mal Weihnacht, wie sie früher war. Kein Rennen zur Bescherung hin. Kein Schenken ohne Sinn. Dazu frostklirrend eine Heil'ge Nacht, die frischer Schnee winterlich gemacht. Und leuchtender als sonst die Sterne: So hätt' ich's zur Bescherung gerne. Wohl auch das Läuten ungezählter Glocken, die Mitternachts zur Mette locken. Voll Freude angefüllt die Herzen, Kinderglück im Schein der Kerzen. Ich wünsch' mir keine teure Sache, aus der ich mir doch gar nichts mache. Ich möchte nur ein winzigkleines Stück vom verlor'nen Weihnachtszauber zurück.

Zum Vergrößern bitte auf das Bild klicken. Danke.

Mit diesen Worten wünsche ich Dir ein besinnliches, entspanntes, liebevolles und glückliches Weihnachtsfest. Genieße die Tage, verwöhne und lasse Dich verwöhnen. Nimm Dir Zeit für Dich und Deine Liebsten. Was waren die wichtigsten Erkenntnisse und Erfahrungen in diesem Jahr? Welche drei Wünsche hast Du für 2015?

Ich danke allen, die sich in diesem Jahr an unseren Initiativen und Aktionen, unseren Projekten und Vorhaben beteiligt und mich in meinem Wirken unterstützt haben. Es ist schön, dass es Euch gibt!

Nun genieße auch ich ein paar Tage der Ruhe und Entspannung, der inneren Einkehr und Bewegung in und mit der Natur. So tanke ich Kraft und Energie, um das Jahr 2015 mit Schwung und Freude zu nutzen.

Alles Gute und herzliche Grüße,

Dieser Artikel wurde verschlagwortet mit: Weinachten, 2014, Weihnachtsgrüße, Weihnachtswunsch



Hast Du eine Idee und Anregung für Deine Frage gefunden?

Weitersagen heißt unterstützen. Empfehle uns gern weiter in Deinem Netzwerk. Vielen Dank!

Aus Gründen des Datenschutzes ist diese Funktion zum Teilen per default inaktiv. Mehr erfährst Du über den Button i.
Über das Zahnrädchen kannst Du Deine gewünschte Standard-Einstellung wählen.

Gutes Karma - Kleines Dankeschön an Franziska via PayPal überweisen