Im Bann des Waldes - Gehspräch im Grünen

27.10.2015 – Der Himmel ist schon ein Novembergrau. Die Wolken eine geschlossene Decke. Ich sitze im Zug nach Tübingen. Am Bahnhof treffe ich Heiko. Wir schlendern noch eine kleine Runde entlang der Fahrradstraße und am Neckar entlang bis unser Bus nach Bebenhausen fährt. Von Bebenhausen geht es gen West-Nord-West in den Bannwald. Die bunten Blätter. Die Vielfalt der Farben und Formen sind überwältigend. Zunächst teilen wir uns den Weg mit zahlreichen Fahrradfahrern und Wandersleut wie wir. Je weiter wir uns dem Naturschutzgebiet im Schönbuch nähern, desto mehr haben wir die Natur für uns.

Während wir entspannt Erfahrungen austauschen und aktuelle Herausforderungen reflektieren, lassen wir uns von der Natur zu Assoziationen und guten Fragen inspirieren. Gerade jetzt im Herbst bietet sie uns ein farbenfrohes Schauspiel, das sich auf Unternehmertum und Lebens- & Arbeitswelten mit Zukunft übertragen lässt.

Einfach großartig:

Die Route von Bebenhausen durch den Bannwald “Steinriegelhang” zur Teufelsbrücke und von dort gen Norden in den Bannwald “Silbersandgrube”:


Quelle: Open Street Map mit per Hand eingezeichneter Route. [größere Ansicht]

Die komplette Fotostory findest Du via “Walk to Talk” unter: Walk to Talk Bannwald Silbersandgrube

Bleib neugierig,

Interesse geweckt?

Ob zu Zweit, zu Dritt oder in einer Gruppe – Coaching, Mentoring und Supervision in und mit der Natur:

Dieser Artikel wurde verschlagwortet mit: Wanderung, Herbst, Naturschutzgebiet, Bannwald, Tübingen, Bebenhausen, Walk to Talk, #WalkToTalk, Gehspräch, Gehspräche



Hast Du eine Idee und Anregung für Deine Frage gefunden?

Weitersagen heißt unterstützen. Empfehle uns gern weiter in Deinem Netzwerk. Vielen Dank!

Aus Gründen des Datenschutzes ist diese Funktion zum Teilen per default inaktiv. Mehr erfährst Du über den Button i.
Über das Zahnrädchen kannst Du Deine gewünschte Standard-Einstellung wählen.

Gutes Karma - Kleines Dankeschön an Franziska via PayPal überweisen