Die Zukunft des Lebens und Arbeitens gemeinsam gestalten

06.06.2013 – Erfolgreich arbeiten und Sinn in unserem Tun. Wie gelingt, beides miteinander zu vereinen? Wie meistern wir innovativ wirtschaftliche Herausforderungen? Wie bleiben wir kreativ, motiviert, gesund? Gibt es Life-Work-Balance? Und wenn ja wie? Wir alle verfügen über Expertise auf vielen Gebieten. Oft ist uns nicht bewusst, wie wertvoll unsere Kenntnisse für andere sind. Wir laden Geschäftsführer, Projektleiter, Manager, Handwerker und Akteure zum LifeWorkCamp nach Stuttgart ein. Lasst uns Wissen austauschen und vermehren. Als TeilgeberIn wirst Du so MitgestalterIn von etwas Neuem und Lebendigen.

Nach gelungenem Start im letzten Jahr findet am 25. und 26. Oktober 2013 das zweite BarCamp zum Thema Life-Work-Balance und sinn-bestimmtem Führen statt. Wir erwarten zirka zweihundert Teilnehmer in Stuttgart. Sie alle verbindet die Frage, wie die Zukunft der Arbeit gestaltet werden kann.

Es ist sind Fragestellungen, die uns alle beschäftigen:

  • Wie verteilen wir Zeit und Energie zwischen Beruf, Familie, Freunden, Ehrenamt und unseren vielen Rollen, um Zeit für uns persönlich zu gewinnen?
  • Wie begeistere ich Menschen für Ideen und Projekte? Wie führe ich mit Sinn?
  • Lässt sich Management abschaffen, um Agilität in meinem Unternehmen zu fördern?
  • Wie bewegen wir Mitarbeiter zu einem gesunden Lebensstil, um ihre Arbeitskraft dauerhaft zu erhalten?
  • Wie lässt sich Familienfreundlichkeit in meiner Firma etablieren?
  • Wie gehen wir mit Erfolgsdruck, Komplexität und Fehlertoleranz um, um das individuelle Stresslevel zu senken?
  • Gibt es die 4-Stunden-Arbeits-Woche und wenn ja wie?
  • Wie lassen sich Erfolgsmodelle auf mein Umfeld übertragen?

LifeWorkCamp – eine sich selbst organisierende Konferenz

Gemeinsam mit Jan Theofel organisiere ich das LifeWorkCamp. Ich bin in die Fußstapfen von Marga Biebeler getreten, die Mitbegründerin des BarCamps. In den letzten Monaten haben wir uns viel mit dem Veranstaltungsformat beschäftigt. Uns ist besonders wichtig, Menschen aktiv in Austausch zu bringen.

Aus unserer Sicht gelingt dies am besten, in dem Teilnehmer selbst gestalten. Sie sollen über die Inhalte der Veranstaltung bestimmen. Wir nennen es daher auch Teilgeben. Aus diesem Grund legen wir kein Programm vorab fest, sondern laden ein, die Konferenz vor Ort gemeinsam zu entwerfen und umzusetzen (BarCamp-Prinzip).

Ausgehend von der Annahme, dass es kollektives Wissen gibt, sorgen wir als Moderatoren für konstruktive Gespräche. Mit der Planung der sogenannten Sessions am Morgen eines jeden Konferenztages setzen wir die Einstiegsfragen. Das heißt, die Teilnehmer entscheiden, was beim LifeWorkCamp für sie so wertvoll ist, um darüber zu diskutieren.

Wir stoßen damit Veränderungsprozesse an und lassen alle Beteiligte zu Wort kommen. Auf diese Weise ermöglichen wir Mitwirkung und Engagement in der Reformation von Lebens- und Arbeitswelten. Unsere Erfahrung zeigt, bei einem BarCamp dabei gewesen zu sein heißt, Inhalte aktiv ins eigene Leben tragen zu können. Das ist der größte Unterschied von BarCamps im Vergleich zu klassischen Konferenzen und Weiterbildungen.

Die Vielfalt der Programmpunkte rekrutiert sich somit aus den TeilgeberInnen selbst. Denkbar sind kurze Impulsvorträge mit anschließender Diskussion, Workshops, Ideenwerkstätten, Debattieren, Dialog, Brainstormings, Sharing, Ge(h)spräche, Radtouren, Yoga, Tanzen, Jonglieren, gemeinsames Rezitieren und Musizieren… Seid kreativ. Euch stehen Flipcharts, Beamer, Pinboards, WLAN, ein Raum mit Yoga-Matten und ein (für uns gestimmter) Flügel zur Verfügung.

Ausstattung, Räume, Kinderbetreuung und Catering

Apropos Ausstattung: Ich freue mich sehr, dass wir wieder im Literaturhaus Stuttgart zu Gast sein werden. In Kooperation mit der MFG Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg mbH stellen wir den Teilgebern sieben Räume zur Verfügung.

Damit Mütter und Väter, Omas und Opas am LifeWorkCamp teilnehmen können, bieten wir eine gratis Kinderbetreuung für Kinder jeden Alters an. Sind Familienangehörige zu pflegen, suchen wir gern nach einer Lösung (egal wo in Deutschland Ihr beheimatet seid). Bitte gebt uns mit der Anmeldung Bescheid. Selbiges gilt für Menschen mit Behinderungen. Das Literaturhaus ist barrierefrei. Wir organisieren darüber hinaus für blinde Menschen bzw. Menschen mit Sehbehinderungen gern ein Abholen am Hauptbahnhof oder Rotebühlplatz / Nikolauspflege.

Jens Heubach und sein Team von Esskultur werden uns mit leckerem Essen verwöhnen. Seit fünf Jahren ist Jens bewährter Caterer des BarCamps Stuttgart. Wir freuen uns, dass er auch in diesem Jahr seinen erstklassigen Service einbringen wird. Frühstück, Mittag- und Abendessen in Bio-Qualität aus der Region – am besten bringt Ihr also auch guten Appetit zum LifeWorkCamp mit.

Um Euch den Aufenthalt in Stuttgart so angenehm wie möglich zu gestalten, sind wir mit weiteren Partnern im Gespräch. Wir planen Yoga, progressive Muskelentspannung und Massagen. Ich persönlich würde mich sehr freuen, wenn sich Radel-Freunde und Läufer zur gemeinsamen “An- oder Abreise” verabreden. Bildet gern auch flinc-Mitfahrgesellschaften (Der Link führt Euch zur praktisch NACHHALTIG-flinc-Gruppe). Klasse fände ich auch einen morgendlichen Chor oder am Abend spontane Jam-Sessions, Improtheater, Doppelkopf, Werwolf-Spiele und, und, und…

Ein paar Worte zur Finanzierung und Eurem Nutzen

Zweitägige Seminare in vergleichbarer Qualität kosten in der Regel pro Person 1.500 Euro und auch mehr. Für viele ist dieser Preis nicht möglich und schließt sie somit von (Weiter)Bildung aus. Wir haben daher die Tickets so kalkuliert, dass sich das LifeWorkCamp durch den Teilgeber-Betrag finanziert. Damit sind Tickets ab 149,00 Euro (zzgl. Mehrwertsteuer) – und für die Wiederkommer aus dem Vorjahr ein Bonus – möglich. Die oben genannten Leistungen sind aus unserer Sicht der Qualitätsstandard, den wir für das LifeWorkCamp als angemessen erachten. Wir stellen so sicher, dass das BarCamp zum Erfolg für uns alle wird.

Neben den zwei Tagen vor Ort, an denen Ihr viel Inspiration, ein intensives Netzwerken und neues Wissen erfahren werdet, bieten wir Euch mit unserem Portal LifeWorkCamp.de eine Plattform für den Austausch. Sendet uns Eure Thesen zur Zukunft der Arbeit und Arbeit der Zukunft. Nutzt Eure Profilseite, um Eure Gedanken zu äußern. Wir tragen Eure Entwürfe für die Zukunft der Arbeit über Eure Kreise hinaus. So schaffen wir Aufmerksamkeit für Erfolgsbeispiele und Lösungen, von denen wir alle wiederum profitieren.

Um die Ergebnisse weit über unsere Kreise hinaus publizieren zu können, wird es zudem einen zweiten LifeWorkCamp-Film mit den erarbeiteten Quintessenzen der Sessions und Statements rund um Lebens-Arbeits-Balance bzw. Sinnvoll Wirtschaften geben. Der Film wird unter Creative Commonse Lizenz verbreitet und Ihr könnt ihn sehr gern nutzen. Dasselbe gilt natürlich auch für den Film aus dem letzten Jahr: LifeWorkCamp 2012 – Filmische Dokumentation.

Initiativen wie das LifeWorkCamp & LifeWorkChange brauchen Förderung – durch Unternehmen und Organisationen, aber auch durch private Unterstützer. Kooperationspartner eröffnen uns die Möglichkeit, das Angebot zu verfeinern und die von uns investierte Arbeitszeit zu refinanzieren. Es ist die einzige Chance, eine Konferenz dieser Größe in dem von uns als sehr wichtig erachteten Thema und Format zu organisieren.

Sei mit dabei! Frühbucher bis 15.07.2013

Den geplanten Ablauf der Konferenz findest Du unter Programm LifeWorkCamp Stuttgart 2013. Die Session-Vorschläge der Teilgeber sammeln wir in unserem Themen-Marktplatz.

Du bist selbstständig oder angestellt, studierend oder im verdienten (Un)Ruhestand – jede/r ist eingeladen, dabei zu sein. Hier geht es zur Anmeldung für Einzelpersonen. Die Leistungen in den einzelnen Paketen haben wir unter LifeWorkCamp 2013 für SolistInnen noch einmal aufgelistet.

An dieser Stelle auch noch ein Tipp: Das LifeWorkCamp ist eine Weiterbildung und kann entsprechend von der Einkommenssteuer abgesetzt werden.

Bereits ab zwei TeilnehmerInnen aus (D)einer Firma, bieten wir Partnerpakete mit Mehrwert an. Wirf doch mal einen Blick auf unsere Angebote für Kooperationspartner und kontaktiere mich bei Interesse.

Die ersten zwölf Tickets sind bereits verkauft. Ich freue mich schon sehr auf meine Interview-Partner, die ich Euch in den nächsten Wochen und Monaten vorstellen werde. Und ich genieße die Vorfreude auf spannende Diskussionen spätestens im Herbst mit allen Teilgebern des LifeWorkCamps.

Eure,

Zur Erinnerung: Die kleine Schwester des LifeWorkCamps, das LifeWorkChange bzw. ImpulsZeit zum Thema SLOW – In der Ruhe liegt die Kraft, findet bereits am 18. Juni 2013 statt. Darüber hinaus bieten wir Euch mit Walk to Talk und beim Besuch des Konzertes vom Christophorus Symphonie Orchester in Ludwigsburg und Stuttgart ebenfalls die Möglichkeit zum Netzwerken.

Dieser Artikel wurde verschlagwortet mit: LifeWorkCamp, Life, Work, Camp, BarCamp, Konferenz, Weiterbildung, Fortbildung, Bildung, nachhaltige Entwicklung, #LWCS13, Life-Work-Balance, Work-Life-Balance, Zukunft der Arbeit, Arbeit der Zukunft, Arbeit, sinnvoll Wirtschaften, nachhaltig, Arbeitszufr



Hast Du eine Idee und Anregung für Deine Frage gefunden?

Weitersagen heißt unterstützen. Empfehle uns gern weiter in Deinem Netzwerk. Vielen Dank!

Aus Gründen des Datenschutzes ist diese Funktion zum Teilen per default inaktiv. Mehr erfährst Du über den Button i.
Über das Zahnrädchen kannst Du Deine gewünschte Standard-Einstellung wählen.

Gutes Karma - Kleines Dankeschön an Franziska via PayPal überweisen