Menü

Dein Anliegen klären

inklusive Ad-hoc-Beratung
für Lebens- & Arbeitswelten mit Zukunft

Du wünschst Dir (wieder) mehr Sicherheit und Optimismus in unternehmerischen Fragen?

  • wirtschaftliche Stabilität und ein zukunftsrobustes Unternehmen
  • sattelfest sein in Strategie, Strukturen, Prozessen und im Tagesgeschäft
  • emotionale Verbundenheit mit Gleichgesinnten
    (in Deiner Organisation genauso wie über Deine / Eure Kreise hinaus)
  • mehr Gestaltungsspielraum (Zeit, Raum, Geld, Energie) für persönliche Projekte
  • mehr Freiheit und Selbstbestimmung, mehr Autonomie und Partizipation

Mit mir zu arbeiten heißt, Dein / Euer Fachwissen und Handlungskompetenzen zu mehren. Talente und Stärken zu schärfen. Menschlich zu wachsen. Zu lernen, andere zu begeistern und für eine gemeinsame Sache zu gewinnen. Und davon gut und glücklich zu leben.

Klingt interessant? Steig ein!

Foto: Franziska Köppe | madiko
Lena Lux / madiko

Hast Du eine Anregung
für Deine Aufgabe oder Frage gefunden?

Bitte teile diesen Artikel und werfe gern eine selbstgewählte Gabe in meinen virtuellen Hut. Auch ein kleiner Betrag macht den Unterschied!

madiko Zeitmaschine

Begleite mich ein Stück des Weges auf meiner Reise des Verstehens & Reflektierens:

Wie trainineren wir unseren Entscheidungsmuskel?

Götz Müller hat mich sehr intensiv zu unternehmerischen Entscheidungen befragt. Wir sprechen unter anderem darüber, was Menschen darin unterstützt, kluge unternehmerische Entscheidungen zu treffen und vom Beschluss ins Handeln zu kommen. Wir thematisieren, dass es nicht Nicht-Entscheidungen gibt. Wir thematisieren (vermeintliche) Fehlentscheidungen und wie wir damit im Betrieb umgehen. Wir tauschen uns in diesem Zusammenhang natürlich auch über Selbststeuerung vs. Fremdsteuerung aus und wie wir dafür einen sinnstiftenden Rahmen schaffen. Es ist recht theorethisch-analytisch geraten. Von daher wäre ich interessiert, wie nachvollziehbar Ihr unsere Gedanken empfindet und freue mich über den weiteren Austausch – idealerweise anhand von Praxisbeispielen.

Weiterlesen

Veröffentlicht: 13.03.2019

Partizipation und Führen mit (neuer) Autorität

In seinem Statement für EnjoyWork wirbt Frank H. Baumann-Habersack für eine “ andere, neue Haltung zu Autorität in der Führung sowie eine tatsächliche Wahlmöglichkeit des „Arbeitsplatzes“ bzw. der Beschäftigung, z. B. über ein Grundeinkommen als auch volkswirtschaftlich gesehen eine Gemeinwohl-Bilanzierung jedes Unternehmens.” Er ist überzeugt davon (und diese Ansicht teile ich), “dass nur mit einer Transformation der Haltung zu Autorität in der Führung Macht verteilbar wird. Dass erst dadurch Kontrollstrukturen abgebaut werden können. Dass erst dadurch Sicherheit und Vertrauen in Beziehungen entstehen kann.” Dann wird Führung auch nicht mehr nur mit Hierarchie verbunden, sondern erhält gestalterische Macht.

Weiterlesen

Veröffentlicht: 12.03.2019

Die Zeit der Egoisten ist definitiv vorbei

“Unsere Welt verändert sich rasant. In ihr zu leben und zu arbeiten heißt, Unsicherheit aushalten zu können. Und dabei handlungsfähig und kreativ zu bleiben. Unsere Neugier ist dabei eine wertvolle Kraft. In den Firmen brauchen wir Menschen, die Führung im Sinne von Moderation, Resilienz-Förderung und Prozessbegleitung übernehmen. Sie nutzen Wissen über Verhalten, Gruppendynamik, Umgang mit Emotionen in Veränderungsprozessen. Sie wissen, was Menschen und Organisationen widerstandsfähig, belastbar und flexibel macht. Und sie sind in der Lage, Kooperation und Kollaboration zu organisieren.” Ich kann Petra-Alexandra Buhl nur zustimmen. Sie argumentiert in ihrem Statement für EnjoyWork weiter…

Weiterlesen

Veröffentlicht: 05.03.2019


Ausblick & Flurfunk

Du möchtest auf dem Laufenden bleiben?
Bitte trage Dich in meinen Flurfunk ein und folge mir via Social Media.