Menü

Aus der Werkstatt 2019

Lebens- & Arbeitswelten mit Zukunft

70 Jahre Frieden und Freiheit.
70 Jahre Frieden und Freiheit.

Für EnjoyWork gehört die deutsche Verfassung zu den Grundlagen Sinnvollen Wirtschaftens. Wie viel davon ist Realität in den Firmen? Wie leben wir die Grundrechte? Sind sie Teil der eigenen Organisations-DNA? Also wirklich? Für mich sind zentrale Elemente des Grundgesetzes und was es zu bewahren plus mit Leben zu füllen gilt: Humanismus, Aufklärung u (im philosophischen Sinn) Freiheit. Also gilt es zu hinterfragen, was wir darunter verstehen u wie wir diese leben wollen (auch im Sinne von Arbeitsleben).

70 Jahre Grundgesetz


veröffentlicht: 2019-05-23
letztes update: 2019-05-23

Mini-Blogging Jubiläum
Mini-Blogging Jubiläum

Hoppla! Die Zeichen vergehen wie im Flug. War es nicht erst gestern, dass ich von meinen ersten 10.000 Tweets berichtete? Keine 41 Monate und 18 Tage später verkünde ich meinen 20.000 Tweet. Nanu. Und wie ich so meinen heißen Kakao schlürfe, sinniere ich darüber nach, was sich via Twitter tut. Obschon es mit nunmehr 280 Zeichen deutlich einfacher geworden ist, mich mitzuteilen – es ist die Kürze, die den Reiz des Mediums ausmacht. Und die Chance, Kontakt zu halten, an meinen Wunschthemen dranzubleiben, den Horizont beständig zu erweitern *_und _* die Neugier in der Veränderung nicht zu verlieren.

20.000 Tweets


veröffentlicht: 2019-05-09
letztes update: 2019-05-13


Mehr davon?

FAHRRADkultur: CityBike YIWU Single Speed von MAY

Und weil ich gerade dabei bin – auch heute eine kleine kreative Pause. Diese Schönheit fand ich ebenfalls auf einem meiner Stadtspaziergänge mit Kamera. Es ist ein YIWU aus der schweizer Manufaktur MAY – entdeckt ich im Shared Space der Tübinger Straße Stuttgart.

Weiterlesen

Veröffentlicht: 08.01.2021

Aus der Werkstatt: CityBike in metalic-blau

Ich genieße es, aktuell etwas mehr Zeit auch für die schönen Dinge des Lebens zu haben und neue Kraft zu schöpfen. Gestern nutzte ich einen Teil meines Abends, die Fotos von einem metalic-blauen Alltagsrad zu retuschieren, das mir vor ein paar Wochen vor die Linse huschte. Viel war nicht zu tun. Die Fotos waren mir sehr gut gelungen, weil ich mir sehr viel Zeit genommen hatte und verschiedene Blenden, Belichtungszeiten und Motive schon vor Ort austestete. Vergnügt stelle ich fest, dass ich über die Jahre viel gelernt habe – schlicht durch Üben.

Weiterlesen

Veröffentlicht: 07.01.2021

HackerEthik: Facebook wirklich wirklich löschen

Es war schon lange überfällig, dass ich meine Accounts bei Facebook und Instagram lösche. Spotify, Yahoo, Messenger, WhatsApp oder gar die Gesichtsverfolgungs-App Maskerade (MSQRD) nutzte ich nie – zum Glück, wie sich bald herausstellte. Ich wusste jedoch, dass mein Ausstieg beim Internet-Giganten ein aufwändiger, zeitraubender Prozess werden würde und so zog sich alles sehr lang hin. Doch nun ist es endlich vollbracht. Mir ist bewusst, dass ich nicht sämtliche Daten löschen kann, die Facebook von mir hat. Das Internet vergisst nie. Diese Datenkrake erst recht nicht. Ich habe jedoch nach bestem Wissen und Gewissen so viel wie möglich aktiv gelöscht und so wenig wie nötig dem mächtigen Imperium überlassen.

Weiterlesen

Veröffentlicht: 23.11.2020

Aus der Werkstatt: Warum ich Twitter liebe

Twitter ist aus meinem Alltag fast nicht mehr wegzudenken. Es ist für mich Nachrichten- und Informations-Quelle. Es ist das “Auf dem Laufenden Bleiben” mit Geschäftsfreunden und -partnern sowie der diversen Communities, denen ich mich verbunden fühle. Es ist Inspiration. Und zuweilen ist der Mini-Blogging-Dienst auch sehr sehr nervig. Und dann gibt es da einen dieser wunderbaren Tweets, der eine Reihe Antworten provoziert, wo ich mich von einem zum anderen nur noch lachend weiterscrolle. So wie dieser hier…

Weiterlesen

Veröffentlicht: 02.10.2020

Systemisch Denken, Identifizieren, gemeinsam Handeln

Als Gemeinwohl-Unternehmerin und Wissensarbeiterin beschäftige ich mich mit der Frage, wie die Lebens- und Arbeitsbedingungen im deutschsprachigen Raum verbessert werden können. An welchen Faktoren erkenne ich Veränderungen? Erhöht sich die Lebensqualität? Sinkt sie? Ich werde aktiv in den Bereichen, die ich beeinflussen kann. Und natürlich denke ich darüber nach, wie ich Menschen so für das Thema begeistern kann, dass sie nicht nur gemeinsam mit mir diskutieren – sondern sich lebhaft einbringen. Hier meine drei wichtigsten Führungsprinzipien zu Lebens- und Arbeitswelten mit Zukunft.

Weiterlesen

Veröffentlicht: 24.06.2020

Aus der Werkstatt: Die Welt mit und nach Corona

Die Themen der letzten Woche: Deutschland 2040, Die Welt nach Corona, BleibtOffen – OpenStreetMap des Einzelhandels, Productized Serices und Reiseblogger / Tourismus. Das sind nur die Höhepunkte einer turbulenten Woche, in der ich mich zudem mit meinem Forschungsprojekt und der Vorbereitung auf zwei Gespräche zu HackerEthik beschäftigte. Für das neue Buch blieb leider zu wenig Zeit. Doch von vorn…

Weiterlesen

Veröffentlicht: 26.04.2020

Aus der Werkstatt: Digitales Veranstaltungsdesign und ein Buchprojekt

Hoppla, sind es wirklich schon 3 Wochen seit dem letzten Blick in meine Werkstatt?! Da ist natürlich unglaublich viel passiert. Um nicht auszuufern, fokussiere ich mich auf meine Erfahrungen zu Online-Events. Es ist dennoch ein Long Read mit all meinen Erkenntnissen und Tipps zu digitalen Veranstaltungsdesigns. Du bist gewarnt! Zum Schluss erzähle ich Dir ein wenig von meinem aktuellen Buchprojekt. Auf geht’s!

Weiterlesen

Veröffentlicht: 18.04.2020

Aus der Werkstatt: Informationstiefe und Entscheidungshorizonte

Die Themen der letzten Woche: Rituale – neue und bewährte. Der Sog, jetzt als Freiberuflerin besonders aktiv zu sein – Balance neu austarieren. Gespräche und beobachtete Muster der Narration – was sich daraus unternehmerisch ableiten lässt. Digitalisierung wird von COVID-19 beschleunigt, auch bei mir. Auswahl Konferenz-Software und meine eigenen Schluckaufs dazu.

Weiterlesen

Veröffentlicht: 29.03.2020

Aus der Werkstatt: Es wird Zeit

Themen der letzten Tage: Corona-Virus-Pandemie. Begegnen von Zukunftsängsten. Veranstaltungen vor Ort – abstimmen, absagen, informieren. Projekte justieren. Geschäftsideen anfangen, merken, dass ich in die falsche Richtung laufe – sie kurz vorm Publizieren wieder einstellen. Gast in einem Podcast sein. Meta-Studie: Recherche aufarbeiten und Lösungsansätze skizzieren.

Weiterlesen

Veröffentlicht: 20.03.2020

anno MMXIX — madiko Jahresrückblick 2019

Im vergangenem Jahr bin ich mehrfach gefragt worden: Warum machst Du das? Warum schreibst Du so offen über Dich und Dein Leben? Ich dachte darüber nach und bin zum Schluss gekommen, dass es mindestens diese Dinge sind: Mir ist Reflexion wichtig. Mich an den Jahresrhythmus zu halten, macht es einfacher, mich nicht in minutiöser Selbstreflexion zu zerfleischen (dazu neigte ich als Jugendliche). Das große Ganze im Auge zu behalten und in gesundem Abstand meine eigene Entwicklung zu verfolgen, ist eine Bereicherung und stärkt mein SelbstBewusstSein. Das Veröffentlichen wiederum hat etwas Bezwingendes, das mich zu mehr Ehrlichkeit mit mir selbst einlädt. Flunkern gilt nicht.

Weiterlesen

Veröffentlicht: 01.01.2020

Narration & Digital Storytelling

Vielleicht hast Du Dich schon gefragt, warum es in meinem Blog in den letzten Monaten so ruhig geworden war. Aus Begeisterung für ein nachhaltiges Bauprojekt eines Kunden und Partners, nahm ich die Herausforderung an, über dieses Vorhaben zu berichten. Was ich zu diesem Zeitpunkt zu wenig bedachte war die Komplexität und Dynamik, die die Reportage bei den Beteiligten und vor allem bei mir auslösen würde. Ein Projekt, das oft drohte, komplett an die Wand zu fahren – nun doch noch gelungen ist. Eine Unternehmung, an der ich gewachsen bin, mich weiterentwickelt habe – in vielerlei Hinsicht. // Aus dem Archiv – Der Blick hinter die Kulissen einer digitalen Multimedia-Reportage

Weiterlesen

Veröffentlicht: 13.07.2019

70 Jahre Grundgesetz Deutschland

70 Jahre Frieden und Freiheit. Für EnjoyWork gehört die deutsche Verfassung zu den Grundlagen Sinnvollen Wirtschaftens. Wie viel davon ist Realität in den Firmen? Wie leben wir die Grundrechte? Sind sie Teil der eigenen Organisations-DNA? Also wirklich? Für mich sind zentrale Elemente des Grundgesetzes und was es zu bewahren plus mit Leben zu füllen gilt: Humanismus, Aufklärung u (im philosophischen Sinn) Freiheit. Also gilt es zu hinterfragen, was wir darunter verstehen u wie wir diese leben wollen (auch im Sinne von Arbeitsleben).

Weiterlesen

Veröffentlicht: 23.05.2019

Hast Du eine Anregung
für Deine Aufgabe oder Frage gefunden?

Bitte teile diesen Artikel und werfe gern eine selbstgewählte Gabe in meinen virtuellen Hut. Auch ein kleiner Betrag macht den Unterschied!

Neugierig was mit Deinem Geld passiert?
Mit der Schwarmfinanzierung (einmalig via PayPal oder monatlich via steady)
wirst Du aktiver Teil der Bewegung und unternehmerischen Kooperative EnjoyWork.

Du unterstützt zudem freien Online-Journalismus und die Moderation der Community. Es ist die Basis für mich, Franziska, Impulsgeber und Vorreiter rund um Lebens- & Arbeitswelten mit Zukunft zu portraitieren, regelmäßig mit Euch, der Community, auf Zukunftsthemen draufrumzudenken und fundiert über unsere Erkenntnisse und Praxiserfahrungen zu berichten.

Was wirst Du als nächstes tun?

Unsere Welt verändert sich schnell. Es gibt nicht nur täglich neue Herausforderungen, sondern zumeist auch zahlreiche Lösungen für ein Problem. Welche ist die Richtige? Wie begegnen wir dieser Komplexität, dem Nicht-Wissen und der Vieldeutigkeit?

Wer Unternehmertum aktiv gestalten will, wird feststellen, dass konventionelle Ansätze, Vorgehensweisen und Maßnahmen der Betriebswirtschaft nicht mehr zeitgemäß und stimmig sind. Vor allem dann nicht, wenn wir uns die Schwarmintelligenz der Firma zunutze machen und unserem Leben und Arbeiten Sinn geben möchten.

Bist Du bereit,
Deine Glaubenssätze zur konventionellen Betriebswirtschaft
zu hinterfragen und neue Wege zu gehen?

Dann buche direkt einen Termin mit mir und / oder werde Teil unserer Bewegung:

Ein erstes Kennenlernen

und miteinander persönlich ins Gespräch kommen
(Gratis, jedoch nicht umsonst)

Dein Anliegen klären

inklusive Ad-hoc-Beratung und Rückenwind für Dein Vorhaben

Teil der Community werden

Die Herausforderungen unserer Zeit bewältigen wir in besserer Qualität und schneller, wenn wir uns zusammentun, voneinander lernen und uns gegenseitig inspirieren.