Menü

Nightshift Nordbaden

Interdisziplinäre Zusammenarbeit zwischen Kreativ- und Sozialwirtschaft

veröffentlicht: 24.04.2021 · Franziska Köppe | madiko

Bitte FollowerPower: Für die Nightshift des PARITÄTischen Baden-Württemberg werden Kreative gesucht. Du hast Freude daran, in einer Nachtschicht soziale, gemeinnützige Vereine aus Nordbaden in ihren Herausforderungen zu unterstützen? Dann sei am 20. Mai mit dabei! Gefragt sind insbesondere Spezialist:innen in Sachen Kommunikation und Marketing.

Ich werde die Aktion mit einer Live-Dokumentation via Twitter begleiten und so den gemischten Arbeitsgruppen mediale Reichweite und Sichtbarkeit für ihr Engagement geben.

Foto: Glückiche Frau, am Tisch mit mobilem Rechner und Tasse
filadendron / lizensiert via madiko

Die gesellschaftlichen
Herausforderungen
und die zu lösenden Aufgaben

Mit der Nightshift unterstützen Kreative Non-Profit-Organisationen. Die gemeinnützigen Vereine aus Nordbaden nehmen sich gesellschaftlichen Aufgaben an. Es geht um

  • Hilfestellungen und Beratung für Frauen und ihre Kinder, die häuslicher Gewalt ausgesetzt sind/waren.
  • soziale Dienste für Migrant:inn:en und Geflüchtete.
  • Hilfen für Menschen, die in Abhängigkeit von Drogen geraten sind.
  • Reha für psychisch kranke Menschen.
  • Psychologische Schwulen- und Lesbenberatung für Einzelpersonen, Paare und Familien, z.B. in Konfliktsituationen, zum Coming-Out und Partnerschaft.
  • Freizeitgestaltung für Menschen mit Behinderungen.
  • Wohngruppen und betreutes Wohnen, sozialpädagogische Tagesbetreuung, Familien- und Betreuungshilfen, Integrationshilfen, eine Erziehungsstelle und eine Ganztagsgrundschule.
Nachtschicht: Frau vorm Rechner macht sich Notizen. Bild: copy Vesna Andjic / lizensiert madiko

Nachtschicht: Frau vorm Rechner macht sich Notizen
[ 2017-01 Vesna Andjic / lizensiert madiko ]

Die ausgewählten Non-Profits stehen vor Herausforderungen, die sie aus eigenen Mitteln und Möglichkeiten in ihren Vereinen aktuell nicht stemmen können. In der Nachtschicht finden sich Interessierte zusammen, die online mit viel Spaß und Kreativität arbeiten an

  • Presse- und Öffentlichkeitsarbeit (konventionell und digital),
  • Kampagnen (Bekanntheit, Fundraising, Social Media, Jubiläen, …),
  • Webdesign,
  • Social Media
  • Broschüren

Die Jury der Nightshift wählte 8 spannende Aufgaben aus, die ideenreiche Lösungen erfordern und die die sozialen Einrichtungen binnen einer Nacht greifbar weiterbringen. Für die konkreten Aufgabenstellungen spenden Unternehmen aus der Kreativwirtschaft ihr Know-How.

Da die Veranstaltung online stattfindet, freut sich das Orga-Team über Kreative aus dem gesamten deutschsprachigen Raum. Das Team übernimmt dabei die Organisation, Moderation und Koordination.

Der PARITÄTISCHE Baden-Württemberg bewirbt die Nightshift über verschiedene Medien in Baden-Württemberg sowie in der Region Nordbaden. Darüber hinaus ist das Event Teil des EUSES-Rahmenprogramms, für den europaweit Öffentlichkeitsarbeit erfolgt. Somit werden die Ergebnisse sichtbar über die Region hinaus.

Mann arbeitet spät und sitzt freudig lächelnd mit einer Tasse in der Hand am Rechner
2018-12 Gpoint Studio / lizensiert madiko

Die Nachtschicht

Die Nightshift findet am 20. Mai von 16 bis 24 Uhr digital statt.

Zur Eröffnung treffen die Teams im Plenum erstmals aufeinander. Beim “An-Bord-Nehmen” können sich die Teilgeber:innen mit den digitalen Tools vertraut machen.

Danach stellen die Vereine ihre Projekte vor. Anschließend beginnt das kreative Schaffen in Gruppenräumen. Nach der Auftragsklärung erarbeiten die Kreativen Ideen und Lösungen. Die Vertreter:innen der Gemeinnützigen geben den Rahmen vor und bringen sich in den Prozess ein. Gemeinsam wird draufrumgedacht, Ideen priorisiert und an Konzepten, Kampagnen und Maßnahmen gebastelt.

Es geht vor allem darum, binnen weniger Stunden pragmatische Lösungen zu entwickeln, die die Vereine direkt umsetzen können. Die kreativen Köpfe bringen ihre Expertise und Zeit ein, damit sich die Non-Profit-Organisationen klar positionieren und gegenüber ihren Interessensgruppen besser vermarkten können.

Die Kreativen können sich fokussiert eine intensive Nacht lang engagieren und neue Kontakte in die Sozialwirtschaft knüpfen. Häufig markieren Projekte, die bei einer solchen Veranstaltung entstehen, den Beginn einer längerfristigen Zusammenarbeit.

Kurz vor Mitternacht (23:30 Uhr) präsentieren die gemischten Teams sämtliche Lösungen in einer gemeinsamen Abschlusspräsentation.

Nachtschicht erfolgreich abgeschlossen: glückliche, junge Frau
2017-06 andresr / Lizenz madiko

Der Rahmen:
European Social Economy Summit 2021

Die Nightshift findet im Vorfeld des European Social Economy Summit (EUSES) statt. Der EUSES ist eine gemeinsam organisierte Digitalkonferenz der Europäischen Kommission und der Stadt Mannheim (Fachbereich für Wirtschafts- und Strukturförderung). Die Konferenz stärkt die Sozialwirtschaft in Europa und leistet damit einen Beitrag zur wirtschaftlichen Entwicklung, zur sozialen Eingliederung sowie zur nachhaltigen und digitalen Transformation im Bereich Social Business. EUSES ist eine Gelegenheit, alle Akteure zusammenzubringen. Die inhaltlichen Schwerpunkte konzentrieren sich auf drei Dimensionen:

  • Digitalisierung der Sozialwirtschaft
  • (soziale) Innovationen
  • länder- und sektorübergreifende Zusammenarbeit

Ich werde am Summit Ende Mai teilnehmen und freue mich vor allem, andere, dem gesellschaftlichen Mehrwert verpflichtete Unternehmer:innen kennenzulernen. Die Nachtschicht ist ein willkommener Auftakt. Bist Du mit dabei? Hier geht’s zur Information und Anmeldung: Nightshift 2021.

Bleib neugierig,

Hast Du eine Anregung
für Deine Aufgabe oder Frage gefunden?

Bitte teile diesen Artikel und werfe gern eine selbstgewählte Gabe in meinen virtuellen Hut. Auch ein kleiner Betrag macht den Unterschied!

Neugierig was mit Deinem Geld passiert?
Mit der Schwarmfinanzierung (einmalig via PayPal oder monatlich via steady)
wirst Du aktiver Teil der Bewegung und Kooperative EnjoyWork. Lebens- & Arbeitswelten mit Zukunft.

Du unterstützt zudem freien, konstruktiven Journalismus und mich in der Moderation der Community. Es ist die Basis für mich, Franziska, Impulsgeber:innen und Vorreiter:innen rund um Lebens- & Arbeitswelten mit Zukunft zu portraitieren, regelmäßig mit Euch, der Community, auf Zukunftsthemen draufrumzudenken und fundiert über unsere Erkenntnisse und Praxiserfahrungen zu berichten.

Weitersagen heißt unterstützen

Ich setze mich für den freien und offenen Zugang zu Wissen ein. Dieser Artikel zahlt auf dieses Ziel ein. Teilst auch Du ihn in Deinem Netzwerk, kann er weitere Verbreitung finden. Danke für Deine Unterstützung!

Vielen Dank!

Was wirst Du als nächstes tun?

Unsere Welt verändert sich schnell. Es gibt nicht nur täglich neue Herausforderungen, sondern zumeist auch zahlreiche, widersprüchliche Lösungen für ein Problem. Welche ist die Richtige? Oder ist die Lösung gar das Problem? Wie begegnen wir dieser Komplexität, der Ungewissheit, dem Nicht-Wissen und der Vieldeutigkeit?

Wer wissenschaftlich Denken und unternehmerisch Gestalten will, wird feststellen, dass Ansätze, Vorgehensweisen und Maßnahmen der konventionellen (Betriebs)Wirtschaft nicht mehr zeitgemäß und stimmig sind. Vor allem dann nicht, wenn wir uns die Schwarmintelligenz der Organisation zunutze machen und unserem Leben und Arbeiten Sinn geben möchten. Wenn wir das Wohlergehen aller Menschen auf der Erde wie auch die planetaren Grenzen wahren, schützen und kultivieren wollen.

Bist Du bereit, Deine Glaubenssätze zur konventionellen Betriebswirtschaft zu hinterfragen und neue Wege zu gehen? Dann buche direkt einen Termin mit mir und / oder werde Teil unserer Bewegung EnjoyWork:

Ein erstes Kennenlernen

und um miteinander ins Gespräch zu kommen
am Telefon oder per Video-Konferenz
(40 min, gratis, jedoch nicht umsonst)

Dein Anliegen klären
inklusive Ad-hoc-Beratung zu Deinem Thema rund um Lebens- & Arbeitswelten mit Zukunft. (60 … 90 min, den Preis bestimmst Du)
Im Dialog sein

Mein Angebot für Partner, steady-Mitglieder und EnjoyWorker
am Telefon oder per Video-Konferenz.
(40 min, gratis, jedoch nicht umsonst)