Menü

Aus der Werkstatt

KW 42 / 2022

veröffentlicht: 21.10.2022 · Franziska Köppe | madiko
aktualisiert: 29.10.2022 · Franziska Köppe | madiko

Aus der Werkstatt 2022

Die Themen der Woche

EnjoyWork, op. 1 – Moderation und Koordination der Kooperationen.
EnjoyWork, op. 2 – Visualisieren wissenschaftlicher Daten: REDAXO AddOn Prototypenbau.
EnjoyWork FAHRRADkultur – “Life Cycle” das neue Buch von Frank Glanert.
ArtSocial22 – Rückblende Abschluss-Festival mit einer Vielzahl aller Kreativ-Beiträge online.
Kulturschutzgebiet – “Yellow Arrow” von Stefan Rohrer.

Foto: Aus der Werkstatt 2022
[ 2022-01-01 Franziska Köppe | madiko ]

Ich höre mich an wie ein Gramophone. Ein und dieselbe Melodie dreht sich auf dem Plattenteller zum drölfzigsten Mal. Untermalt mit Knistern und Rauschen. Ja ich rede davon, dass ich immer noch mit meiner Chronik hinterher hänge. Und ja, ich schreibe stoisch weiter. Anders lässt sich das, was rundum passiert, nicht verarbeiten. Wohlan! Es gibt wieder viel zu berichten:

EnjoyWork:
Moderation & Koordination
der Kooperationen

Für unsere Bewegung und Kooperative arbeitete ich diese Woche im Verborgenen. Es gab einiges abzustimmen, Anfragen aus der Community zu beantworten, für Projektaufträge und konkrete Vorhaben (nachhaltig Bauen) Kontakte zu vermitteln, Sondierungsgespräche zu führen. Alles lief unter dem Radar und ist nur für die Augen und Ohren derer bestimmt, die es betrifft.

Leider war ich in einem Fall nicht sorgfältig genug bei der Vorab-Recherche. Mithin beschäftigte ich zwei der EnjoyWork-Partner mit einem schrägen Vogel länger als nötig. Es lohnt sich, als Community-Managerin die Suchmaschinen als auch Social Media zu befragen. In jedem Fall tiefer graben und kritisch prüfen. Es ist unglaublich, wie dreist manche Menschen sind. Das liegt so fern meiner eigenen Realität und Vorgehensweise, dass mich Derartiges böse überraschen kann.

Für mich notiere ich daher eindringlich: Höre auf Deinen Bauch! Wenn der grummelt, dann hat das einen Grund – auch wenn Du ihn nicht immer in Worte fassen kannst. Auf die eigene Intuition vertrauen – so wichtig! Und NEIN sagen noch wichtiger!

Ich bin nur froh, dass die beiden betroffenen Architekten, denen ich diesen Paradiesvogel angelacht habe, so locker mit der Situation umgegangen sind. Danke für Euren Humor! Und Danke für die Rückmeldungen. So kamen wir ohne großen Zeitverlust und mit einer gesteigerten Lernkurve aus der Sache wieder raus.

Merke: Gesagt ist nicht getan. Leute gibt’s!

EnjoyWork:
REDAXO AddOn Daten-Visualisierung

Letzte Woche hatte ich es schon erzählt: Ich bereite aktuell eine größere Multimedia-Publikation vor, die die nachhaltige Digitalisierung und digitale Nachhaltigkeit von kleinen und mittleren Unternehmen zum Thema hat. Ein Teil der Arbeit ist es, die wissenschaftlichen Daten zu visualisieren mit Diagrammen.

Nachdem ich die Vorauswahl getroffen hatte (siehe Bericht Aus der Werkstatt KW41), galt es, mich in eCharts und damit in JavaScript einzuarbeiten.

Mein allererster Schritt war, mich einmal quer durch die Basics der JavaScript-Programmierung via w2schools zu ackern. Das machte ich morgens. So fand ich ins Programmieren und erlas mir die Grundlagen. Das erwies sich als hilfreich und zielführend. Kann ich weiterempfehlen. Wichtig erscheint mir dabei, locker zu bleiben. Einziger Anspruch an mich: Lesen. Kein Zwang, sich alles merken oder gar anschließend eine Prüfung absolvieren zu wollen. Nein, ganz banal: Konzentriert lesen, um zu verstehen. Idealerweise zeitlich begrenzt auf maximal 40 bis 60 Minuten. Dann behält es die Balance zwischen Leichtigkeit und nötiger Tiefe, die es braucht.

Später am Schreibtisch setzte ich lokal in meiner Entwicklungsumgebung erste rudimentäre Prototypen auf. Ich nutzte dafür konkrete Daten, um möglichst schnell zu merken, wo es hakt im Verstehen. Das sieht dann zum Beispiel so aus:

Torten-Diagramm der einzelnen Branchen in der Stichprobe: [ 1 ] Dienstleistungen (29%), [ 2 ] Handel (17%), [ 3 ] Gewerbe (27%), [ 4 ] Handwerk (14%), [ 5 ] Informations- und Kommunikationstechnik (7%) und [ 6 ] Digital-Wirtschaft (2%).. Bild: cc Franziska Köppe | madiko

Torten-Diagramm der einzelnen Branchen in der Stichprobe: [ 1 ] Dienstleistungen (29%), [ 2 ] Handel (17%), [ 3 ] Gewerbe (27%), [ 4 ] Handwerk (14%), [ 5 ] Informations- und Kommunikationstechnik (7%) und [ 6 ] Digital-Wirtschaft (2%).
[ 2022-10-21 Franziska Köppe | madiko ]

Wobei ich diese portable Netzwerk-Grafik (.png) mithilfe von eCharts generierte. Cool, oder?

Ich fokussierte mich zunächst auf das Nachbauen der wichtigsten Diagramme:

  • Linien (line charts)
  • Balken (bar charts)
  • Kuchen (pie charts)

Mit ein paar Anlaufschwierigkeiten gelingt mir das inzwischen gut. Großes Lob an die Apache-Community für die exzellente eCharts Doku. Ich stolpere zwar regelmäßig über chinesische Doku-Teile, die mich entsprechend verwirren. Doch im Großen und Ganzen kann man sich selbst als blutige Anfängerin schnell in der Dokumentation zurechtfinden. Am leichtesten fiel mir, meine Prototypen anhand der Beispiele zu bauen. Immer mit dem Anspruch, eigene Daten zu verwenden. Den Code nur zu kopieren bringt Dich ja nicht weiter. Dann im Handbuch die Details nachschlagen und ergänzen was fehlt.

Mit dem Ergebnis soweit bin ich zufrieden. Nächste Woche werde ich Varianten der oben genannten Diagramme mit anspruchsvolleren Datensätzen angehen. Ich bin optimistisch und staune, was ich mit dieser mächtigen Open-Source-Bibliothek alles zustande bekomme.

Zum Zweiten habe ich mir vorgenommen, mein Design zu adaptieren. Das Beispiel oben ist händisch erzeugt. Ich sah jedoch schon im Vorbeigehen, dass es da einen Theme Builder für eCharts gibt.

EnjoyWork FAHRRADkultur:
“Life Cycle”

Wie das Fahrrad Leben verändert

Heute begegnete ich Frank Glanert zum ersten Mal persönlich – also zumindest via Video-Konferenz. Wir kennen uns über Twitter und LinkedIn seit einer halben Ewigkeit. Aufgefallen war er mir durch seine klasse Fahrrad-Fotos zumeist in schöner Natur. Er hat einen ganz eigenen Blick auf die Welt. Wir scherzten, ob das vielleicht seiner Körpergröße1 geschuldet ist. ;-)

[ 1 ] Frank ist ein Meter fünfundneunzig groß.

Frank Glanert: Fahrrad-Engel. Bild: copy Frank Glanert

Frank Glanert: Fahrrad-Engel
[ 2022-09-30 Frank Glanert ]

Zudem lese ich sehr gern Frankys Blog. Nun hat er ein Buch geschrieben. “Life Cycle” heißt es und erscheint im November im Isensee Verlag. Zum Vorbestellen bitte hier entlang: Wie das Fahrrad Leben verändert.

Das war dann auch heute unser Hauptthema – also wie unsere Beziehung zum Einspurigen unser Leben verändert. Was es bedeutet, ein Buch herauszubringen. Wir tauschten uns aus über Mobilität, Stadtplanung, Lebenswege, Sozialisierung, den Klimawandel – und lebenswerte Städte, wenn wir Rahmenbedingungen für Nahmobilität hin zum Menschen verändern. Wir sprachen über die davon abweichenden Anforderungen an eine mensch-zentrierte Mobilität mit Zukunft im ländlichen Raum. Und darüber, dass unser Leben viel schöner sein könnte, als es heute ist. Und was wir diesbezüglich über unser berufliches und nebenberufliches Engagement bewegen.

All das ist so vielschichtig und abwechslungsreich, dass unser Gespräch deutlich länger dauerte als ursprünglich geplant. Glücklicherweise hatten wir beide das Tagwerk erledigt und ließen uns darauf ein. Das war sehr schön.

Letztlich beschlossen wir – ohne lange zu überlegen, die Gespräche fortzusetzen und Euch, liebe Community dabei mitzunehmen. Mehr verrate ich an dieser Stelle nicht. Ich freue mich schon sehr darauf, was wir beide ausbaldowert haben.

Rückblende ArtSocial22:
Kunst. Kultur. (An)Verwandlung.

Nachdem der technische Unterbau für EnjoyWork fast fertig ist, begann ich, die Redaktion nachzuziehen. Es ist noch eine ganze Menge Fleißarbeit. Diese kann indes sehr viel Spaß machen. Letztes Wochenende beispielsweise setzte ich mich dran, den Abschluss unseres Krea-thon und Kunst-Festivals wiederaufleben zu lassen: ArtSocial22 Kunst- und Kultur-Festival 2022.

Die Rückblende anzuschauen ist natürlich bei weitem nicht so schön, wie dabei gewesen zu sein. Schon, weil die charmante Moderation von Jonas (SWR) fehlt. Ich hoffe, mir ist dennoch gelungen zu zeigen, wie magisch der Tag war. Schau in jedem Fall vorbei und bring Zeit mit:

EnjoyWork goes ArtSocial22

Als sich im April 2022 in ganz Deutschland Menschen zusammentaten, galt es, aus den alltäglichen Sünden und Freveln in einem kreativen Transformationsprozess etwas Konstruktives, Inspirierendes, Zukunftsweisendes hervorzubringen.

Der Kreathon fand am 30.04. seinen Abschluss mit einem großen Kunst- und Kultur-Festival. Dabei wurden die Werke der Kreativ-Inseln präsentiert. Zudem hatten wir ausgewählte Künstler:innen eingeladen.

Das Art-Festival war bunt wie der gesamte Aktionsmonat: Musik, Poetry Slam, Performance, Lesung, Kurzfilme … Gezeigt wurden unterhaltsame und nachdenkliche, wort- und bildgewaltige, unerwartete, schöne, laute und leise Beiträge.

Lass Dich inspirieren!

Zuguterletzt

Abends, wenn ich noch Kraft und Muse hatte, bastelte ich weiter an meiner Foto-Story aus dem Kulturschutzgebiet Wagenhallen. Ein kleiner Ausblick auf das, was Dich erwartet: “Yellow Arrow” von Stefan Rohrer [klicke auf eines der Fotos und Du siehst sie groß].

Soweit für heute!

Bleib neugierig, gesund und munter,

Hast Du eine Anregung
für Deine Aufgabe oder Frage gefunden?

Bitte teile diesen Artikel und werfe gern eine selbstgewählte Gabe in meinen virtuellen Hut. Auch ein kleiner Betrag macht den Unterschied!

Neugierig was mit Deinem Geld passiert?
Mit der Schwarmfinanzierung (einmalig via PayPal oder monatlich via steady)
wirst Du aktiver Teil der Bewegung und Kooperative EnjoyWork. Lebens- & Arbeitswelten mit Zukunft.

Du unterstützt zudem freien, konstruktiven Journalismus und mich in der Moderation der Community. Es ist die Basis für mich, Franziska, Impulsgeber:innen und Vorreiter:innen rund um Lebens- & Arbeitswelten mit Zukunft zu portraitieren, regelmäßig mit Euch, der Community, auf Zukunftsthemen draufrumzudenken und fundiert über unsere Erkenntnisse und Praxiserfahrungen zu berichten.

Weitersagen heißt unterstützen

Ich setze mich für den freien und offenen Zugang zu Wissen ein. Dieser Artikel zahlt auf dieses Ziel ein. Teilst auch Du ihn in Deinem Netzwerk, kann er weitere Verbreitung finden. Danke für Deine Unterstützung!

Vielen Dank!

Mehr davon?

Beiträge “Aus der Werkstatt 2022” siehe unten oder auch in der Komplettübersicht für alle Jahre.

Aus der Werkstatt [ KW47 ]

Die Themen der Woche: EnjoyWork, Domain-Management & Web-Hosting – Online-Markenschutz, ein alter Hut. LibreOffice Calc. Fediverse via Mastodon. Eisberg voraus. EnjoyWork Plattensammlung.

Weiterlesen

2022-11-26 00:00:00

Aus der Werkstatt [ KW45 ]

Die Themen der Woche: Buchprojekt auf der Zielgeraden. Fedinautin: Die Nachwirkungen auf meine Langstrecke zu Mastodon. Twitter: Die Würfel sind gefallen. Sinn und Nutzen von Social Media: neue Erkenntnisse (Informationsbedürfnis, Existenz-Angst, Bedürfnis nach Zugehörigkeit und Verbundenheit). 2-Faktor-Authentifizierung mit FreeOTP+ (F-Droid). Memes, Bohnen & Klima-Aktivismus.

Weiterlesen

2022-11-11 00:00:00

To tröt or not to tröt

Seit einem Monat bin ich Teil des Fediversums und nutze dafür Mastodon. Ich fasse zusammen, was ich in den vergangenen Wochen lernte. Es ist keine Anleitung. Es ist eine Reflexion. Es ist eine Langstrecke – aufgeteilt in sieben Kapitel. Ich hinterfrage: Brauchen wir Social Media? Welchen Nutzen stiften sie? Welche Grundbedürfnisse des Menschen befriedigen sie? Welche gesellschaftliche Wirkung entfalten sie? Wo liegen die Unterschiede zwischen geschlossenen und föderalen Systemen? Ich lade Dich ein, alles kritisch zu prüfen. Wie geht es Dir im Fediverse? Welche Muster fallen Dir auf? Wie gehst Du damit um? Ich freue mich auf den Austausch.

Weiterlesen

2022-11-09 00:00:00

Fediverse: Organisationsintelligenz via Mastodon

Wie verbreiten sich Informationen via Mastodon? Wie ist die Kommunikation untereinander strukturiert? Wie kann ich durch mein Verhalten Informationsflüsse beeinflussen (stärken, schwächen)? Das Wichtigste zu wissen ist, dass Beiträge der Fedinaut:innen ausschließlich über zwischen-menschliche Interaktion weitergegeben werden. Organisationsintelligenz statt künstlicher Intelligenz von Algorithmen also. Keinen Einfluss auf das Verteilen von Informationen haben Sternchen. Mein Verständnis der Informationsflüsse im Fediverse via Mastodon als schematische Darstellung mit kurzen Erklär-Texten (Sketchnotes) inklusive Bildbeschreibungen.

Weiterlesen

2022-11-08 00:00:00

Aus der Werkstatt [ KW44 ]

Die Themen der Woche: Adieu Oktober. Salut November. Ein paar Worte zur allgemeinen Lage. Erste Erfahrungen mit Mastodon im Fediverse. Baraye – Freiheit.

Weiterlesen

2022-11-04 00:00:00

Aus der Werkstatt [ KW42 ]

Die Themen der Woche: EnjoyWork, op. 1 – Moderation und Koordination der Kooperationen. EnjoyWork, op. 2 – Visualisieren wissenschaftlicher Daten: REDAXO AddOn Prototypenbau. EnjoyWork FAHRRADkultur – “Life Cycle” das neue Buch von Frank Glanert. ArtSocial22 – Rückblende Abschluss-Festival mit einer Vielzahl aller Kreativ-Beiträge online. Kulturschutzgebiet – “Yellow Arrow” von Stefan Rohrer.

Weiterlesen

2022-10-21 00:00:00

Aus der Werkstatt [ KW41 ]

Die Themen der Woche: Arbeiten am nächsten großen Multimedia-Projekt zum Thema nachhaltige Digitalisierung kleiner und mittelständischer Unternehmen in Deutschland. Wissenschaftliche Daten visualisieren: Erste Schritte für meine eigene Programmierung. Bei mir bist Du schön.

Weiterlesen

2022-10-14 00:00:00

Aus der Werkstatt [ KW36 ]

Die Themen der Woche: Dunkles Design – mein Anpassungsprozess. (Nicht) Aus der Ruhe bringen lassen – Herausforderung des Netzwerkens nach zwei Jahren Pandemie. Verfügbarkeit und Barrierefreiheit. Angebote für Gehörlose. Krieg und Frieden. Über dem Regenbogen lebt der Jazz weiter.

Weiterlesen

2022-09-10 00:00:00

Aus der Werkstatt [ KW35 ]

Die Themen der Woche: Technisch ist der Maschinenraum von EnjoyWork nun auf dem neuesten Stand. Zudem erfährst Du, wie es ab Oktober weiter geht mit der Generalüberholung des Portals. Auftakt in den Aktionsmonat Nachhaltigkeit mit “Doom is Dead” – ich berichte vom Aufbruch statt Untergang mit Konstruktivem Journalismus im Kontext von Klimajournalismus. Zuguterletzt ein wunderbares Beispiel, wie man kreativ auf Hass reagieren und ihm dadurch die Schärfe nehmen kann.

Weiterlesen

2022-09-03 00:00:00

Aus der Werkstatt [ KW 34 ]

Die Themen der Woche: Aktueller Stand zur Generalüberholung des EnjoyWork-Portals. Was ich an meinem KANBAN schätze. Die Freuden und Überraschungen, einen neuen YouTube-Follower gewonnen zu haben. Lange Nacht der Nachhaltigkeit 2022 in Stuttgart. In einem Atemzug um Curaçao. Die Vorzüge, eine Band mit Sängerin im Zug zu haben.

Weiterlesen

2022-08-27 00:00:00

Aus der Werkstatt [ KW 33 ]

Die Themen der Woche: madiko Web-Feed ist zurück! Ein lang gehegter Wunsch ist damit in Erfüllung gegangen. Ich führe Dich durch meinen Erkenntnisprozess – angefangen von den strategischen Grundsatz-Entscheidungen über die praktische Umsetzung bis zum Validieren. Ich teile meine Einschätzung zum aktuellen Stand und den Zukunftsaussichten von Feeds. Ich gebe meine wichtigsten Erkenntnisse zum nachhaltig und barrierearmen Gestalten von Web-Feeds sowie während der Programmierung gefundenen Quellen und weiterführende Links weiter. Nächstes Thema: Retrofit im Maschinenraum von EnjoyWork. Nachhaltige Mobilität und ein Wiedersehen mit Holger Bruch. Abschließend packe ich eine große Portion DokuLiebe in meinen Bericht: Gebirgswelten und Segeln – etwas, um das Fernweh zu lindern (oder anzuregen?). Es gibt ja noch mehr als Arbeiten.

Weiterlesen

2022-08-19 21:00:00

Aus der Werkstatt [ KW31+32 ]

Die Themen der beiden Wochen: Retrofit im Maschinenraum von madiko.com abgeschlossen. Mythen der Cicular Economy – Theorie und Praxis in einem Open Access Sammelband. 3D-Druck – disruptive neue Geschäftsmodelle mit sozialer Wirkung auf die gesamte Wertschöpfungskette, angefangen von Prosumer-Konzepten über Logistik, Lagerhaltung, dezentrale Produktion bis hin zu innovativen Dienstleistungen und dem Verschwinden der Zwischenhändler:innen. Bitte keine Muscheln sammeln (und warum). Faszinierende Ökosysteme der Ozeane und CO2 Fußabdruck – Mit der Natur arbeiten, um sie zu schützen. zitatinte Kristine Tompkins.

Weiterlesen

2022-08-14 00:00:00


Ausblick & Flurfunk

Meine Berichte aus der Werkstatt erscheinen unregelmäßig. Ich strebe an, alle ein, zwei Wochen von meiner Arbeit und dem, was mich beschäftigt, zu erzählen. Meine Erkenntnisse und Einsichten zu teilen.

Klingt interessant und Du möchtest auf dem Laufenden bleiben?
Bitte trage Dich in meinen Flurfunk ein, abonniere meinen Web-Feed und folge mir via Social Media.

Interesse geweckt?

Klingt interessant und Du möchtest mehr erfahren? Buche direkt einen Termin mit mir und / oder werde Teil unserer Bewegung:

Ein erstes Kennenlernen

und um miteinander ins Gespräch zu kommen
am Telefon oder per Video-Konferenz
(40 min, gratis, jedoch nicht umsonst)

Dein Anliegen klären

inklusive Ad-hoc-Beratung zu Deinem Thema rund um Lebens- & Arbeitswelten mit Zukunft.
(60 … 90 min Gespräch via Telefon, BigBlueButton (SenfCall) oder zoom, den Preis bestimmst Du)

Teil der Community werden

Die Herausforderungen unserer Zeit bewältigen wir in besserer Qualität und schneller, wenn wir uns zusammentun, voneinander lernen und uns gegenseitig inspirieren.