Menü

madiko Rückblende 2021

Meine Reise des Verstehens und Erforschens

Besondere Wanderung der Ruhe
Besondere Wanderung der Ruhe

Die schönste Wanderung während meines Sommerurlaubs war die rund um Frickenhofen. Gegenüber vom Wanderparkplatz wird gebaut und ich erfahre, dass das Örtchen nun endlich ans Breitband angeschlossen werden soll. Halleluja! Ansonsten scheint es hier recht beschaulich zuzugehen. Es gibt frische Eier, Milch, Gsells (Marmelade) direkt vom Bauern. Ein letzter Hauch von frisch gedüngten Feldern wird übertrumpft vom Heu und reifen Äpfeln. Ich laufe entlang von Streuobstwiesen, Feldern, frisch gemähten Wiesen und durch kühle Wäldchen. Die Bienen und allerlei Getier summen, brummen, sind emsig. Es ist ein wunderschöner Tag und ich genieße die entspannte Ruhe ohne Verkehrslärm. Was für eine Wohltat!

Stille Ziele: Frickenhofen im Schwäbisch-Fränkischen Naturpark

Franziska Köppe | madiko


veröffentlicht: 2021-08-22
letztes update: 2021-08-22

Felder & Wiesen im Sommer
Felder & Wiesen im Sommer

Goldene Stunde. Ein wunderschöner, entspannter Urlaubstag neigte sich dem Ende zu. Ich schnappte mir meine Kamera und genoss die Abendsonne bei meinem Spaziergang rund um Maitis, einem kleinen Örtchen im Norden Göppingens (Baden-Württemberg). Es roch nach Stoppelfeldern, nach frischem Mais und reifen Äpfeln. Die Grillen zirpten und die Vögel stimmten ihren Nachtgesang an. Mit anderen Worten: Es war herrlich!

Abendspaziergang in Maitis

Franziska Köppe | madiko


veröffentlicht: 2021-08-08
letztes update: 2021-08-20

Rückblende BarCamp VUKA-Welt
Rückblende BarCamp VUKA-Welt

Wie verhalten wir uns in einer immer unüberschaubareren, dynamischen Welt? Wie gewinnen wir unsere Souveränität zurück? Lassen uns Gegensätze erstarren? Inspirieren sie uns zu neuen Ansätzen? Wie führen wir ins Nichtwissen? Noch dazu verteilte Teams? Wie gehen wir mit Mehrdeutigkeit um? Werden wir zukünftig nur improvisieren? Ist das schlecht? Oder gut? Statt Experten also Generalisten? Und wie geht das mit dem Improvisieren überhaupt? Am 23. April fand das dritte BarCamp “VUKA-Welt” statt und ich war mit dabei. Es war eine kleine, feine Online-Unkonferenz. Das war gut so. Ich habe wieder viel Futter zum Draufrumdenken.

BarCamp VUKA-Welt

Franziska Köppe | madiko


veröffentlicht: 2021-05-01
letztes update: 2021-05-15


mehr davon?

Stille Ziele: Frickenhofen im Schwäbisch-Fränkischen Naturpark

Die schönste Wanderung während meines Sommerurlaubs war die rund um Frickenhofen. Gegenüber vom Wanderparkplatz wird gebaut und ich erfahre, dass das Örtchen nun endlich ans Breitband angeschlossen werden soll. Halleluja! Ansonsten scheint es hier recht beschaulich zuzugehen. Es gibt frische Eier, Milch, Gsälz (Marmelade) direkt vom Bauern. Ein letzter Hauch von frisch gedüngten Feldern wird übertrumpft vom Heu und reifen Äpfeln. Ich laufe entlang von Streuobstwiesen, Feldern, frisch gemähten Wiesen und durch kühle Wäldchen. Die Bienen und allerlei Getier summen, brummen, sind emsig. Es ist ein wunderschöner Tag und ich genieße die entspannte Ruhe ohne Verkehrslärm. Was für eine Wohltat!

Weiterlesen

Veröffentlicht: 22.08.2021

Schullektüre 1981-1993

Es gibt eine ganze Reihe Blogs, die ich vielleicht nicht täglich, doch aber regelmäßig lese. Dazu gehört “hmbl – in jawls humble opinion” von Christian Fischer. Christian bloggt schon seit 20 Jahren. Eigentlich schreibt er sogar noch viel länger in dieses Internetdingsda. Ein sehr sympathischer Landesgenosse aus dem Sauerland. Neulich schrieb er sämtliche Buchtitel auf, die sein Schulleben begleiteten. Die Idee hatte er sich bei Herrn Rau abgeschaut. Das weckte mein Interesse, in meinen eigenen Erinnerungen zu kramen. Ich komme ja jetzt in das Alter, wo man das anfängt. Ich habe Urlaub und nahm mir gern die Zeit. Da kann ich mich gleich ein wenig als Zeitzeugin üben. Schließlich lebte ich fünfzehneinhalb Jahre in der Deutschen Demokratischen Republik. Ein Stück Geschichte, das es heute nicht mehr gibt. Mal sehen, wohin mich die Reise in die Vergangenheit führt: Mein Lesestoff für Kinder zu DDR-Zeiten und Jugend- plus Weltliteratur während der Wende.

Weiterlesen

Veröffentlicht: 20.08.2021

Felder & Wiesen im Sommer – Abendspaziergang in Maitis

Goldene Stunde. Ein wunderschöner, entspannter Urlaubstag neigte sich dem Ende zu. Ich schnappte mir meine Kamera und genoss die Abendsonne bei meinem Spaziergang rund um Maitis, einem kleinen Örtchen im Norden Göppingens (Baden-Württemberg). Es roch nach Stoppelfeldern, nach frischem Mais und reifen Äpfeln. Die Grillen zirpten und die Vögel stimmten ihren Nachtgesang an. Mit anderen Worten: Es war herrlich!

Weiterlesen

Veröffentlicht: 08.08.2021

Sprunginnovationen: Aktueller Stand der Entwicklungen und Zukunft der Förderung

Anderthalb Jahre ist das erste Gespräch mit Rafael Laguna de la Vera her. In meiner Rückblende war ich ausführlich auf die Entstehungsgeschichte der Agentur und ihrer Herausforderungen eingegangen. Was hat sich seither getan? Wo steht das Team heute? Wo geht die Reise hin? Welche Projekte werden aktuell gefördert? Worauf achtet das Team bei der Auswahl der Beteiligten und ihrer Projekte? Wie erkennt man Potenzial für Sprunginnovationen? Wieder fasse ich mit meiner Rückblende die interessantesten Aspekte für EnjoyWork zusammen. Ich ergänze weiterführende Recherche und Querverweise. Bei allem lege ich wie gewohnt den Schwerpunkt auf Sprunginnovationen, die mir bedeutsam für unsere Bewegung und Kooperative erscheinen.

Weiterlesen

Veröffentlicht: 06.07.2021

Sprunginnovationen: Neuschöpfungen, die die Welt verändern

Sie soll die Innovationsdynamik in Deutschland verstärken: Die neu gegründete Agentur für Sprunginnovationen. Mit Standort in Leipzig sollen die Projekte und Wettbewerbe den Impuls setzen, dass Deutschland dem Turbo-Kapitalismus aus dem Silicon Valley und der Dystopie eines chinesischen Überwachungsstaates etwas entgegensetzen, ja überflügeln kann. Wie soll das gelingen? Beim OpenSpace4Future sprachen die Zukunftstaucher mit dem Gründungsdirektor der neu ins Leben gerufenen Agentur für Sprunginnovationen, Rafael Laguna de la Vera. Mit meiner – zugegebenermaßen späten – Rückblende fasse ich die interessantesten Aspekte für EnjoyWork zusammen. Den Schwerpunkt lege ich darauf, was mir hinsichtlich Marktbeobachtung und Recherche rund um Sprunginnovationen und die Agentur als solche als bedeutsam für kleine und mittelständische Firmen erscheint.

Weiterlesen

Veröffentlicht: 19.06.2021

Mit Sinn führen – Sinnkopplung praktisch anwenden

Was ist Sinn? Brauchen wir im Aufbruch ins Nichtwissen Sinn? Wie führe ich mit Sinn? Welche Bedeutung hat das vor allem im Kontext von kleinen und mittelständischen Firmen – wohlwissend, dass es in alle Lebensbereiche und -sphären einfließt und sich gar nicht so streng voneinander unterscheiden lässt? In meiner eigenen Session im Rahmen des BarCamp VUKA-Welt befassten wir uns intensiv mit Sinn und Führen unter Volatilität (Unbeständigkeit, Dynamik), Unsicherheit, Komplexität und Ambiguität (Mehrdeutigkeit), kurz V.U.K.A.

Weiterlesen

Veröffentlicht: 16.05.2021

Magie des Unbekannten – Aufbruch ins Nichtwissen

Wie verhalten wir uns in einer immer unüberschaubareren, dynamischen Welt? Wie gewinnen wir unsere Souveränität zurück? Lassen uns Gegensätze erstarren? Inspirieren sie uns zu neuen Ansätzen? Wie führen wir ins Nichtwissen? Noch dazu verteilte Teams? Wie gehen wir mit Mehrdeutigkeit um? Werden wir zukünftig nur improvisieren? Ist das schlecht? Oder gut? Statt Experten also Generalisten? Und wie geht das mit dem Improvisieren überhaupt? Am 23. April fand das dritte BarCamp “VUKA-Welt” statt und ich war mit dabei. Es war eine kleine, feine Online-Unkonferenz. Das war gut so. Ich habe wieder viel Futter zum Draufrumdenken.

Weiterlesen

Veröffentlicht: 15.05.2021

Von der Lust an der Last

Besser spät als nie veröffentlichte ich gestern via EnjoyWork ein längst überfälliges update für meine Rückblende auf den CargoBikeDay Stuttgart im September 2020 – jetzt mit ausführlicher Recherche aller Hersteller:innen, Händler:innen und Nutzer:innen (z. B. Catering oder auch Lehr-Fahrräder), die beim Festival rund um Lastenräder vor Ort waren.

Weiterlesen

Veröffentlicht: 04.01.2021

Aus der Werkstatt: Digitales Veranstaltungsdesign und ein Buchprojekt

Hoppla, sind es wirklich schon 3 Wochen seit dem letzten Blick in meine Werkstatt?! Da ist natürlich unglaublich viel passiert. Um nicht auszuufern, fokussiere ich mich auf meine Erfahrungen zu Online-Events. Es ist dennoch ein Long Read mit all meinen Erkenntnissen und Tipps zu digitalen Veranstaltungsdesigns. Du bist gewarnt! Zum Schluss erzähle ich Dir ein wenig von meinem aktuellen Buchprojekt. Auf geht’s!

Weiterlesen

Veröffentlicht: 18.04.2020

Neustart Klima - Einfach machen!

Streiken ist richtig und notwendig, jedoch darf es dabei nicht bleiben. Deshalb wollen wir ins Handeln kommen und luden interessierte Unternehmer*innen, #FridaysForFuture und #ScientistsForFuture ein, gemeinsam mit uns zu überlegen, was wir konkret in unseren Unternehmen ändern können, um Klimaschutz zu praktizieren. Die Dokumentation unseres 1. Praxis-Event der #EntrepreneursForFuture Stuttgart ist nun online. Lass Dich inspirieren!

Weiterlesen

Veröffentlicht: 05.12.2019

Orchideen-Pfad

Die letzten Wochen waren sehr intensiv. Gefüllt mit zahlreichen Veranstaltungen auf denen ich viele neue Gesichter kennenlernte und alten Bekannten wiederbegegnete. Intensiv aber auch, weil wir engagiert und mit Herzblut an Lebens- & Arbeitswelten mit Zukunft arbeiteten und dies volle Konzentration, Mut und Zupacken erforderte. Es war also Zeit für eine Zäsur und so gönnte ich mir gemeinsam mit Anke, einer guten Freundin, eine kreative Pause. Wir wanderten gemächlichen Schritts durchs Naturschutzgebiet Haarberg-Wasserberg – einem erstklassig beschilderten “Löwenpfad” (Danke Schwäbischer Albverein!). Es war eine abwechslungsreiche Wanderung durch Buchen-/Kiefern-Wälder, über Wacholder-Heiden, erstaunlich grüne Wiesen und raschelnde Blätterwege. // via WalkToTalk

Weiterlesen

Veröffentlicht: 24.11.2019

Im Nebel

Fühlt Ihr auch den Jahresendspurt? Am Wochenende war mir danach, der Landeshauptstadt zu entfliehen und die Ruhe zu genießen. Jede Jahreszeit hat ihre schönen Seiten. Am November mag ich das “Caspar David Friedrich”-Wetter. Und so fuhren Sven und ich am vergangenen Sonntag noch bei blauem Himmel mit imposanten Wolken von Stuttgart aus gen Süden. Genau genommen: in den Schönbuch. Dort war der Wald dann nebelverhangen. Die Sonne versuchte ihr Mögliches, kam dagegen allerdings nicht an. Ins Gespräch vertieft merkten wir davon jedoch wenig. Und irgendwie hat dieses Verwunschene ja auch etwas. Insofern passt das Gedicht von Hermann Hesse nicht so ganz. Und dann wieder doch. Zweisam einsam sozusagen und der Rest der Welt angenehm ausgeblendet. // via WalkToTalk

Weiterlesen

Veröffentlicht: 12.11.2019

Hast Du eine Anregung
für Deine Aufgabe oder Frage gefunden?

Bitte teile diesen Artikel und werfe gern eine selbstgewählte Gabe in meinen virtuellen Hut. Auch ein kleiner Betrag macht den Unterschied!

Neugierig was mit Deinem Geld passiert?
Mit der Schwarmfinanzierung (einmalig via PayPal oder monatlich via steady)
wirst Du aktiver Teil der Bewegung und unternehmerischen Kooperative EnjoyWork.

Du unterstützt zudem freien Online-Journalismus und die Moderation der Community. Es ist die Basis für mich, Franziska, Impulsgeber und Vorreiter rund um Lebens- & Arbeitswelten mit Zukunft zu portraitieren, regelmäßig mit Euch, der Community, auf Zukunftsthemen draufrumzudenken und fundiert über unsere Erkenntnisse und Praxiserfahrungen zu berichten.

Was wirst Du als nächstes tun?

Unsere Welt verändert sich schnell. Es gibt nicht nur täglich neue Herausforderungen, sondern zumeist auch zahlreiche Lösungen für ein Problem. Welche ist die Richtige? Wie begegnen wir dieser Komplexität, dem Nicht-Wissen und der Vieldeutigkeit?

Wer Unternehmertum aktiv gestalten will, wird feststellen, dass konventionelle Ansätze, Vorgehensweisen und Maßnahmen der Betriebswirtschaft nicht mehr zeitgemäß und stimmig sind. Vor allem dann nicht, wenn wir uns die Schwarmintelligenz der Firma zunutze machen und unserem Leben und Arbeiten Sinn geben möchten.

Bist Du bereit,
Deine Glaubenssätze zur konventionellen Betriebswirtschaft
zu hinterfragen und neue Wege zu gehen?

Dann buche direkt einen Termin mit mir und / oder werde Teil unserer Bewegung:

Ein erstes Kennenlernen

und miteinander persönlich ins Gespräch kommen
(Gratis, jedoch nicht umsonst)

Dein Anliegen klären

inklusive Ad-hoc-Beratung und Rückenwind für Dein Vorhaben

Teil der Community werden

Die Herausforderungen unserer Zeit bewältigen wir in besserer Qualität und schneller, wenn wir uns zusammentun, voneinander lernen und uns gegenseitig inspirieren.