Menü

Lebens- & Arbeitswelten
mit Zukunft

Franziska Köppe - copy Lena Lux / madiko

Franziska Köppe

Transformationskatalysatorin
für Lebens- & Arbeitswelten mit Zukunft

madiko
Stuttgart | Baden-Württemberg | Deutschland

madiko.com


Bevor ich hier in Lobhudelei verfalle, antworte ich auf die Fragen, die mir Interessenten am häufigsten stellen…

Mein Weg

Wer bist Du und was machst Du?

Mein Name ist Franziska Köppe. Ich bin Gemeinwohl-Unternehmerin (Social Business). Ich lebe und arbeite von Stuttgart aus.

2013 gründete ich “EnjoyWork” – ein Netzwerk für Lebens- und Arbeitswelten mit Zukunft. Gemeinsam mit meinen Mitstreitern und Partnern hinterfrage ich die Grundannahmen und Vorgehensweisen konventioneller Betriebswirtschaftslehre und stelle ihr Alternativen für Sinnvolles Wirtschaften entgegen. Der Kern dieser neuen BWL sind die Prinzipien von Humanismus und Aufklärung, die mit den Anforderungen an Firmen in einer VUKA-Welt konfrontiert werden (VUKA = volatil, unsicher, komplex und ambivalent).

So unterstütze ich Menschen aller Branchen und Disziplinen in einer wandelmutigen Gestaltung ihrer Organisations-DNA* — vom Tagesgeschäft über die Strukturen und Prozesse der Organisation bis auf strategische Ebene.

In meiner Arbeit nehme ich die Beteiligten mit, öffne den Raum für Reflexion und den wertschätzenden Austausch auf Augenhöhe. Dabei schöpfe ich aus dem Erfahrungsschatz meiner eigenen Praxis und belege meine Thesen für eine neue humanistische Wirtschaft* anhand konkreter Fallbeispiele.

Zudem spreche ich mit den Vorreitern und veröffentliche als freie Journalistin unsere Geschichten in Multimedia-Reportagen, -Interviews und -Portraits: Reise des Verstehens.

Weiterlesen: Mein Gestalten

[ * Aufbauend unter anderem auf Theorien und Konzepten von Viktor E. Frankl, Gebhard Borck, William Bridges, Alan Deutschman, Immanuel Kant, Gerhard Wohland, Dr. Andreas Zeuch und vielen mehr. ]

Welche Ausbildung / Qualifikation bringst Du mit?

Ich bin Generalistin und strebe eine breite humanistische Allgemeinbildung an.
Um es frei nach Goethe zu sagen:

Habe nun, ach! Philosophie,
Musik, Juristerei und Ingenieurskunst
Und leider auch Betriebswirtschaft!
Durchaus studiert, mit heißem Bemühn.
Da steh ich nun, ich armer Tor!
Und bin so klug als wie zuvor;

Heiße mich Kreative, heiße Transformationskatalysatorin gar,
Und ziehe nun schon an die dreißig Jahr,
Herauf, herab und quer und krumm,
Meine Mitmenschen an der Nase herum?
Und sehe, dass wir nichts wissen können!
Das will mir schier das Herz verbrennen.

Zwar bin ich gescheiter als alle die Laffen,
Die mit Denglisch und BuzzWords glauben zu glänzen,
letztlich uns Machern doch nur dabei zugaffen;
Mich plagen keine Skrupel noch Zweifel,
Fürchte mich weder vor Hölle noch Teufel —
Bilde mir nicht ein, was Rechts zu wissen,
Bilde mir nicht ein, ich könnte was lehren,
Die Menschen zu bessern und zu bekehren.

Auch hab ich weder Gut noch Geld,
Noch Ehr und Herrlichkeit der Welt;
Es möchte kein Hund so länger leben!
Drum hab ich mich der Magie ergeben,
Ob mir durch Geistes Kraft und Mund
Nicht manch Geheimnis würde kund;
Dass ich nicht mehr, mit saurem Schweiß,
Zu sagen brauche, was ich nicht weiß;
Dass ich erkenne, was die Welt
Im Innersten zusammenhält,
Schau alle Wirkenskraft und Samen
Und tu nicht mehr in Worten kramen.

Um schließlich anzukommen:
Hier bin ich Mensch, hier darf ich’s sein!

Welche Ereignisse / Stationen in Deinem Leben machen Dich zu der, die Du heute bist?

Es ist schon erstaunlich, wie viele Erlebnisse und Erfahrungen wir im Verlauf unseres Lebens sammeln. Geburtstage sind für mich ja eher so was wie ein Jahreswechsel: Man gewöhnt sich schnell an eine neue Zahl. Zumal bei mir dem einen der andere immer kurz aufeinander folgt.

Die Tage um meinen 40sten nutzte ich, mein Leben auf besondere Weise zu reflektieren. Und die daraus gewonnenen Erkenntnisse öffentlich zu teilen. Es bleibt eine unvollständige Liste an Begebenheiten, Abenteuern und persönlichen Einschnitten, die stark geprägt haben wie ich heute bin:

Eine runde Sache – 1975 bis 2015, Fortsetzung folgt

Mein Gestalten

Was ist Deine Vision von Lebens- und Arbeitswelten mit Zukunft?

Meine Grundhaltung:

Wo Überzeugung, Kompetenz und Freude am Werk sind,
stellt sich der Erfolg wie von selbst ein.

Wir alle tragen die Sehnsucht in uns, Sinnvolles zu tun. Ich wünsche mir, dass jede/r frei entscheiden kann, was für sie / ihn sinnvoll ist. Dass wir im Hier und Jetzt leben und gestalten können. Dass das Wickeln eines Babys und das Führen eines Unternehmens nicht mehr anhand eines finanziellen Ertrages und dessen kontinuierlichem Wachstum beurteilt wird – sondern seinen Wert anhand individueller Wünsche und Lebenssituationen im Auge des Betrachters findet. Nicht aus Altruismus oder Gutmenschentum heraus – sondern, weil wir es uns wert sind.

Unter dieser Prämisse entstand und führe ich die Kooperative, Gemeinwohl-Unternehmen / Social Business “EnjoyWork”. :-)

Was ist Deine Philosophie für Dein Gestalten?

Ich zähle mich zu den Humanisten und Anhängern der Aufklärung.

Noch ergründe und erforsche ich die Welt und die menschliche Existenz, suche danach, sie zu deuten und zu verstehen. Ich nähere mich der Liebe zur Weisheit mit Logik, mit (Wirtschafts)Ethik. Beschäftige mich mit den Grunddisziplinen von Erkenntnis- und Wissenschaftstheorie.

Noch habe ich keine eigene Philosophie zum Teilen. Es wäre schön, wenn ich irgendwann meine Weisheit insoweit vertieft habe, dass ich hier etwas Sinnstiftendes formulieren kann.

Du kannst mich jedoch auf meinem Weg der Erkenntnis und des Verstehens begleiten:

Das würde mich sehr freuen.

Mit welchen Themen / Fragen beschäftigst Du Dich?

Ich bin aus voller Überzeugung Generalistin. Ich strebe an zu erkennen, was die Welt Im Innersten zusammenhält.

Meine Expertise ist, unterschiedlichste Disziplinen zu einem großen Ganzen zu verknüpfen. Gesamtzusammenhänge und darin Muster zu entschlüsseln. Ein Netzwerk aufzubauen, in dem die Beteiligten sich entfalten und gestalten können. Den Menschen Intendantin und mit meinen Angeboten Bühne für ihre Kreativität zugleich zu sein.

Dabei bin ich sehr pragmatisch veranlagt. Meine Erkenntnisse streben gleichwohl Entschlüsse und ein beherztes Handeln, Experimentieren, Erforschen an. Ich bin in gleichem Maße eine gute Zuhörerin und Forscherin, die erkennt, womit sich die Community beschäftigt.

Das Konzentrat aus diesen (aktuellen) Fragestellungen findest Du in der Beschreibung zur Initiative: Auszug aus der Themen-Vielfalt rund um EnjoyWork

Was ist das Besondere an Deiner Arbeit?

In und mit meiner Arbeit fördere ich den offenen, persönlichen Dialog für Menschen aller Disziplinen und Branchen. Wir begegnen uns auf Augenhöhe. Im Fokus stehen die Themen, die die Beteiligten für ihr individuelles, unternehmerisches Weiterkommen wichtig und wertvoll sind. Jede*r ist eingeladen, mitzugestalten und ihre*seine eigenen Akzente zu setzen. Indem alle Beteiligten Impulse aufnehmen und sich mit Ihrem Wissen, ihren Fragen und Erkenntnissen einbringen, entsteht Neues.

Warum lohnt es sich, mit Dir zusammenzuarbeiten?

Gemeinsam arbeiten wir in entspannter, wertschätzender Atmosphäre. Anders als bei konventionellen Beratern wird so der große Wissenschatz aller Beteiligten sichtbar und verknüpft sich zu neuen Erkenntnissen.

Wir leben in Zeiten, die stark von VUKA geprägt sind. Der Kontext unseres Handelns verändert sich schnell, was Prognosen aufgrund von zusätzlichen Unsicherheiten, Komplexität und Vieldeutigkeit schwierig gestaltet. Wir brauchen also einen klugen Umgang mit der Zukunft. Das können wir nicht mehr im Alleingang. Es gelingt uns jedoch in Kooperation. Dafür gilt es

  • Deine Leistungen sichtbar zu machen 
  • Arbeitsergebnisse (auch Zwischenergebnisse) veröffentlichen.
  • Deine Arbeit weiterzuentwickeln 
  • Reflektieren, Querverbindungen ziehen, Rückmeldungen einholen, Deine Ergebnisse kontinuierlich verbessern.
  • Beiträge großzügig zu leisten 
  • Anderen Unterstützung und Hilfe anbieten, frei von Selbstprofilierung oder dem Einfordern von Meinungshoheiten.
  • ein soziales Netzwerk zu knüpfen 
  • breite interdisziplinäre Beziehungen aufbauen, die Dich weiterbringen.
  • zielgerichtet zusammenzuarbeiten 
  • Das volle Potenzial der vernetzten Gemeinschaft ausschöpfen.

Mit meiner Arbeit biete ich Dir und Deinem Team

  • den geschützten Rahmen, in diesen Feldern zu wachsen und Dich weiterzuentwickeln,
  • Dir und Eurer Arbeit Sichtbarkeit unter Gleichgesinnten zu geben, um Chancen und Potenziale für Kooperation und Kollaboration auszuloten und
  • letztlich mit vereinten Kräften effizienter auf die Straße zu kommen.

Zusammengefasst: Mit meiner Arbeit für KMU — sowohl in den individuellen Vorhaben als auch übergreifend mit meiner Initiative EnjoyWork
… biete ich die Möglichkeit, Dir einen aktuellen Überblick über Lebens- & Arbeitswelten mit Zukunft zu verschaffen und eigene Erkenntnisse und Thesen einzubringen.
… eröffne ich das multiperspektivische Gespräch unter den Akteuren. Ich erleichtere dadurch das Netzwerken unter Gleichgesinnten und fördere den Technologie- und Wissenstransfer wie auch Kooperation und Kollaboration.
… biete ich mit öffentlichen Veranstaltungen rund um EnjoyWork ein Angebot zur beruflichen Weiterbildung – zur Verbesserung aller 4 der eigenen Handlungskompetenzen: Fachkompetenz, Methodik, Persönlichkeit, Sozialkompetenz.
… gewähre ich Dir in unserer Zusammenarbeit Einblicke in die Trends und Zukunftsszenarien, wodurch sich Chancen und Risiken, Stärken und Nachholbedarf für die eigene Organisation ableiten lassen.
… mache ich Schwarmintelligenz mittels des großen Gestaltungsspielraums in Deiner Firma für eigene Fragestellungen und Arbeitsthesen möglich.
… unterstütze ich Dich und Deine Organisation darin, über Deine eigenen Kreise hinaus bekannt und sichtbar zu werden.

Womit verdienst Du Geld?

Ich bin in 4erlei Hinsicht tätig:

  • mit Rat und Expertise
  • in der Begleitung von Transformationsprozessen
  • als Zuarbeiterin in der Umsetzung
  • als Moderatorin für Veranstaltungen

Nähere Informationen findest Du via madiko Leistungen.

Zudem baue ich die Plattform-Kooperative EnjoyWork auf, an deren Marktplatz ich über WertVerträge mit den Akteuren und Partnern beteiligt bin.

Warum DUzt Du jeden?

Es gilt, einen unnötigen Abstand zwischen uns aufzulösen. Das ist kein Mangel an Respekt, es erleichtert unser Verständnis füreinander. Daher pflege ich ein Arbeits-DU. Es macht das Miteinander persönlicher und offener im Umgang untereinander. Das ist die Basis, um unsere gemeinsame Aufgabe erfüllen zu können – sonst gelingt sie schlicht nicht.

Deine Frage ist offen geblieben? Bitte fühle Dich eingeladen, direkt mit mir Kontakt aufzunehmen.
Schreibe mir oder vereinbare Deinen Wunschtermin:

Ein erstes Kennenlernen

und um miteinander ins Gespräch zu kommen
am Telefon oder per Video-Konferenz
(40 min, gratis, jedoch nicht umsonst)

Dein Anliegen klären

inklusive Ad-hoc-Beratung zu Deinem Thema rund um Lebens- & Arbeitswelten mit Zukunft.
(60 … 90 min, den Preis bestimmst Du)